Tomb of Dracula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomb of Dracula (Titel der deutschen Erstveröffentlichung: Die Gruft von Graf Dracula) ist der Titel einer Comic-Serie des US-Verlags Marvel. Die Titelfigur ist Dracula von Bram Stoker nachempfunden. Das Werk stammt von den Autoren Gerry Conway, Archie Goodwin, Gardner Fox und Marv Wolfman sowie dem Zeichner Gene Colan und Tom Palmer.

Die Figuren Deacon Frost und Hannibal King aus der Reihe treten auch in den Blade-Filmen auf.

Inhalt[Bearbeiten]

Dracula, geboren 1430 in Schäßburg, wurde 1459 zu einem Vampir, als er in der türkischen Invasion von Transsilvanien auf dem Schlachtfeld schwer verwundet wurde. Der Anführer des Feindheeres, Turac, brachte Dracula zu einer Zigeunerin, um ihn am Leben zu erhalten; jedoch war diese Zigeunerin eine Vampirin, die Dracula für dessen Persekution ihres Volkes zu einem Wesen der Macht machte. Dracula erlangte später durch die Bestimmung des atlantäischen Zauberers Varnae die Herrschaft über alle Vampire der Erde.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde er (wie in Bram Stokers Roman beschrieben) von den Menschen vernichtet, seine Überreste in seinem Sarg aufbewahrt. Bald aber wurde er wiederbelebt und begann im 20. Jahrhundert wieder seine Tätigkeit als Vampir. Dabei trifft er unter anderem auf Rachel van Helsing, die Großenkelin Abraham van Helsings. Außerdem tritt er gegen den Vampirjäger Blade, die X-Men und andere an. Schließlich wurden Dracula und alle anderen Vampire auf der Erde durch einen unheiligen Zauber, die Montesi-Formel, vernichtet (Doctor Strange #62). Jedoch erschien Dracula im 21. Jahrhundert wieder auf der Erde, um seine Pläne von der Weltherrschaft der Vampire zu verwirklichen (Captain Britain and Mi-13 #9).

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Comic-Serie lief von April 1972 bis August 1979 und umfasst insgesamt 70 Ausgaben. Der Titel wurde danach für eine kurzlebige Comic-Magazinserie, ebenfalls von Marvel herausgegeben, benutzt, dann aber im August 1980 endgültig eingestellt. Das Team Wolfman und Colan verließ die Marvel Comics Group kurze Zeit später und arbeitete fortan für den Konkurrenz-Verlag DC Comics. In den 1970er Jahren wurde die Serie in Deutschland unter dem Titel "Die Gruft von Graf Dracula" durch den Hamburger Williams-Verlag, später durch die Klaus Recht GmbH herausgegeben [1] . Von 1974 bis 1976 erschienen 33 vierfarbige Hefte. Heft Nummer 5 wurde von der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften" indiziert.

Die Dracula-Figur der Reihe diente Marvel auch als Gegenspieler von Superhelden, wie Blade und Spider Man, noch heute taucht sie in dieser Funktion in anderen Reihen auf.

Fernsehfilm[Bearbeiten]

Filmdaten
Originaltitel Yami no Teiō: Kyūketsuki Dracula
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Erscheinungsjahr 1980
Länge 94 Minuten
Stab
Regie Akinori Nagaoka, Minoru Okazaki
Drehbuch Tadaaki Yamazaki
Musik Seiji Yokoyama

1980 produzierte das japanische Studio Toei Animation den Anime-Fernsehfilm Yami no Teiō: Kyūketsuki Dracula (闇の帝王 吸血鬼ドラキュラ, dt. „Herrscher der Finsternis: Vampir Dracula“) zur Comic-Reihe. Regie führten Akinori Nagaoka und Minoru Okazaki. Der Film wurde erstmals am 19. August 1980 durch den japanischen Sender TV Asahi ausgestrahlt. Später folgten Ausstrahlungen in Nordamerika und Spanien. Der Anime wurde auch ins Französische, Spanische und Italienische übersetzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.comicguide.de/php/detail.php?id=1027&file=r&display=short

Weblinks[Bearbeiten]