Tomioka (Fukushima)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomioka-machi
富岡町
Tomioka (Fukushima) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Tōhoku
Präfektur: Fukushima
Koordinaten: 37° 21′ N, 141° 1′ O37.345488888889141.00878888889Koordinaten: 37° 20′ 44″ N, 141° 0′ 32″ O
Basisdaten
Fläche: 68,47 km²
Einwohner: 14.213
(1. Juni 2014)
Bevölkerungsdichte: 208 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 07543-4
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Tomioka
Baum: Kirsche
Blume: Azalee
Vogel: Stelze
Rathaus
Adresse: Tomioka Town Hall
622-1, Aza Ōtsuka, Ōaza Motooka
Tomioka-machi, Futaba-gun
Fukushima 979-1192
Webadresse: www.tomioka-town.org
Lage Tomiokas in der Präfektur Fukushima
Lage Tomiokas in der Präfektur

Tomioka (jap. 富岡町, -machi) ist eine Stadt im Landkreis Futaba in der japanischen Präfektur Fukushima.

Das Kernkraftwerk Fukushima Daini erstreckt sich im Süden der Gemeinde und in der Nachbargemeinde Naraha.

Geografie[Bearbeiten]

Tomioka liegt am Pazifischen Ozean. In 10 km Entfernung von der Küste steigt das Abukuma-Hochland an, das von Wäldern geprägt und weitgehend unbesiedelt ist. Dessen höchste Erhebung auf dem Gemeindegebiet ist der Ōkura-yama (大倉山) mit 593,1 m.

Tomioka ist umgeben von Ōkuma im Norden, Kawauchi im Westen und Naraha im Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde Tomioka entstand im Zuge der landesweiten Reorganisation des Gemeindewesens am 1. April 1889 aus der Zusammenlegung von sechs Dörfern (mura) im damaligen Landkreis Naraha (, -gun): Kobama (小浜村, -mura), Oragahama (小良ヶ浜村, -mura), Kegaya (毛萱村, -mura), Kamikōriyama (上郡山村, -mura), Shimokōriyama (下郡山村, -mura) und Hotokehama (仏浜村, -mura).

Der Landkreis Naraha wurde am 1. April 1896 mit dem Landkreis Shineha (, -gun) zum Landkreis Futaba (双葉郡, -gun), wörtlich: „zwei ha ()“, zusammengelegt.

Am 1. März 1900 wurde die Dorfgemeinde Tomioka zur Kleinstadt (machi) aufgestuft. Ihre heutige Ausdehnung erhielt sie am 31. März 1955 mit der Eingemeindung der Nachbarstadt Futaba (bis 1950: Kamioka), die gleich geschrieben wird wie die heutige Gemeinde Futaba die ihren Namen jedoch erst 1956 erhielt.

Die Stadt wurde am 11. März 2011 vom Tōhoku-Erdbeben und dem davon ausgelösten Tsunami getroffen, wobei bis zum 20. Mai sieben Tote und zwölf Vermisste gezählt wurden. Durch die davon ausgelöste Nuklearkatastrophe von Fukushima wurde eine 20-km-Sperrzone eingerichtet, in der das Gemeindegebiet von Tomioka vollständig liegt, so dass die Gemeinde nach Kōriyama evakuiert wurde.[1] Am 25. März 2013 wurde Tomioka aus der Sperrzone ausgegliedert und stattdessen nach radioaktiver Belastung gestaffelt in drei Zonen eingeteilt.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Die wichtigsten Fernstraßen von Tomioka sind die Jōban-Autobahn nach Misato und die Nationalstraße 6 nach Chūō (Tokio) oder Sendai.

Anschluss an das Schienennetz besteht mit der JR Jōban-Linie zum Bahnhof Nippori in Arakawa oder Iwanuma. In Tomioka befinden sich die Bahnhöfe Tomioka und Yonomori.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Norden der Stadt befindet sich der Yonomori-Park (夜ノ森公園, Yonomori kōen, wörtlich: „Nachtwald-Park“) der insbesondere für die mehr als 500 Somei-Yoshino-Kirschbäume (Prunus × yedoensis 'Somei-yoshino') auf mehr als 2,5 km Länge bekannt ist und daher zur Blütezeit der Kirschblüten im April ein beliebter Ort für das Hanami ist.[3] Der Wald selber war in der Sengoku- und Edo-Zeit die Grenze zwischen den Besitzungen des Iwaki-Klans bzw. dem späteren Lehen Iwakitaira und den des Sōma-Klans bzw. dem Lehen Nakamura-Sōma.

Bildung[Bearbeiten]

In Hirono befindet sich die Grundschulen Tomioka 1 (富岡町立富岡第一小学校, Tomioka-chōritsu Tomioka daiichi shōgakkō) und Tomioka 2 (富岡町立富岡第一小学校, Tomioka-chōritsu Tomioka daini shōgakkō), die Mittelschulen Tomioka 1 (富岡町立富岡第一中学校, Tomioka-chōritsu Tomioka daiichi chūgakkō) und Tomioka 2 (富岡町立富岡第二中学校, Tomioka-chōritsu Tomioka daini chūgakkō), sowie die präfekturale Oberschule Tomioka (福島県立富岡高等学校, Fukushima-kenritsu Tomioka kōtō gakkō). Zusätzlich gibt es in Tomioka noch eine von der Präfektur betriebene Förderschule (福島県立富岡養護学校, Fukushima-kenritsu Tomioka yōgo gakkō).

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Tomioka schloss am 6. Dezember 1983 eine Städtepartnerschaft mit dem neuseeländischen One Tree Hill. Als dieses 1989 in Auckland City aufging, übernahm diese die Beziehung. De Beziehung wird von Tomioka als Städteschwesterschaft bezeichnet und von Auckland als Städtefreundschaft die sich hauptsächlich dem Bildungsaustausch widmet.[4][5]

Zudem pflegt Tomioka seit dem 20. Juni 1995 eine Freundschaft mit dem Kreis Haiyan in der chinesischen Provinz Zhejiang.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 22. Dezember 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).
  2. Nuclear evacuation zone revised in Fukushima’s Tomioka. In: The Japan Times. 26. März 2013, abgerufen am 25. März 2013 (englisch).
  3. 自然/桜. Tomioka, abgerufen am 14. Juni 2012 (japanisch).
  4. a b 国際交流. Tomioka, abgerufen am 24. Dezember 2011 (japanisch).
  5. Tomioka - friendship city. Auckland Council, April 2010, abgerufen am 24. Dezember 2011 (japanisch).