Tommaso Romito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Tommaso Romito
Spielerinformationen
Geburtstag 9. Februar 1982
Geburtsort BariItalien
Größe 181 cm
Position Verteidiger
Vereine in der Jugend
0000–2000 Victoria Locorotondo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2001
2001–2002
2002–2005
2005–2008
2006–2007
2007–2008
2008–
Victoria Locorotondo
Manfredonia Calcio
Calcio Chieti
SSC Neapel
Salernitana Calcio (Leihe)
Pescara Calcio (Leihe)
Pescara Calcio
26 (1)
29 (1)
52 (0)
29 (1)
10 (1)
26 (1)
13 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Mai 2010

Tommaso Romito (* 9. Februar 1982 in Bari) ist ein italienischer Fußballspieler, der seit Sommer 2008 bei Pescara Calcio in der Serie B unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tommaso Romito begann seine Karriere in der Jugendmannschaft der Victoria Locorotondo, für dessen Mannschaft er in der Saison 2000/01 seine ersten Erfahrungen in der fünftklassigen Serie D sammelte. Der Verteidiger wurde zu einem festen Bestandteil der Defensive des apulischen Teams und wechselte ein Jahr später zum Ligakonkurrenten Manfredonia Calcio. Auch bei Manfredonia erhielt der Abwehrspieler viele Einsätze und konnte in jener Spielzeit auch einen Treffer verbuchen. Daraufhin wurde er vom abruzzesischen Verein Calcio Chieti unter Vertrag genommen. Nachdem er bereits in den ersten zwei Jahren 36 Ligapartien in der drittklassigen Serie C1 bestritt, konnte er sich in der Saison 2004/05 endgültig als Stammspieler etablieren.

Romito unterschrieb im Januar 2005 beim Traditionsverein SSC Neapel einen Vertrag und lief bis zum Saisonende in drei Partien für die Süditaliener auf. In der folgenden Spielzeit brachte er es auf 26 Einsätze in der Serie C1 und schaffte als Gewinner des Girone B mit Napoli die Rückkehr in die Serie B. Für die Saison 2006/07 folgte eine Ausleihe zum Drittligisten Salernitana Calcio. Romito konnte sich dort nicht längerfristig durchsetzen und wurde für die darauffolgende Saison zu Pescara Calcio weiterverliehen. Bei Pescara schaffte er den Sprung in die Stammformation und errang mit der Mannschaft den vierten Rang in der Serie C1.

Im Sommer 2008 nahmen ihn die Delfini fest unter Vertrag und Romito wechselte endgültig vom SSC Neapel in die größte Stadt der Abruzzen. In der Saison 2008/09 absolvierte er sieben Partien in der inzwischen in Lega Pro Prima Divisione umbenannten Liga und konnte sich dabei nicht aufdrängen.

Zum Saisonende 2009/10 gelang ihm mit Pescara der Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse. In den Play-off-Finals setzte sich die Mannschaft gegen Hellas Verona durch.

Weblinks[Bearbeiten]