Tommi Santala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Tommi Santala Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Juni 1979
Geburtsort Helsinki, Finnland
Größe 190 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #23
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 9. Runde, 245. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
bis 1999 Jokerit Helsinki
1999–2003 HPK Hämeenlinna
2003–2005 Atlanta Thrashers
2005–2006 Jokerit Helsinki
2006–2007 Vancouver Canucks
2007–2008 Jokerit Helsinki
seit 2008 Kloten Flyers

Tommi Santala (* 27. Juni 1979 in Helsinki) ist ein finnischer Eishockeyspieler. Zurzeit spielt er in der Schweiz für die Kloten Flyers in der National League A.

Karriere[Bearbeiten]

Tommi Santala begann seine Karriere als Profispieler im Jahr 1998 bei Jokerit Helsinki, nachdem er dort die Nachwuchsabteilungen durchlaufen hatte. Im NHL Entry Draft 1999 wurde er von den Atlanta Thrashers in der neunten Runde an insgesamt 245. Stelle ausgewählt. Santala blieb jedoch in Finnland und wechselte während der Saison 1999/00 zum Ligarivalen HPK Hämeenlinna.

Nach drei guten und einem schlechten Jahr bei diesem Klub wagte er 2003 den Schritt nach Nordamerika. Er spielte 33 Spiele in der National Hockey League für die Atlanta Thrashers, in denen ihm ein Tor und zwei Assists gelangen. Die meiste Zeit verbrachte er jedoch in der American Hockey League bei den Chicago Wolves, so auch die Saison 2004/05. Zur Saison 2005/06 kehrte er zu Jokerit Helsinki zurück, da ihn die Thrashers dorthin ausliehen, damit er das letzte Jahr seines Vertrages nicht erneut in der AHL verbringen musste. Nach der Spielzeit transferierte Atlanta seine Rechte an die Vancouver Canucks, die ihn zurück nach Nordamerika holten. Aber er schaffte den endgültigen Durchbruch erneut nicht, da er wegen einer Knieverletzung lange ausfiel. Nach einer Saison mit den Canucks und deren Farmteam, den Manitoba Moose, kehrte er erneut zu Jokerit Helsinki zurück, da sein Vertrag ausgelaufen war. Er spielte seine bisher beste Saison mit 58 Scorerpunkten, woraufhin viele europäische Klubs Interesse an ihm zeigten. Schließlich unterzeichnete er einen Vertrag bei den Kloten Flyers aus der Schweizer National League A.

International[Bearbeiten]

Santala nahm mit der finnischen Nationalmannschaft an den Eishockey-Weltmeisterschaften 2003 und 2006 teil. Dabei konnte er 2006 die Bronzemedaille erringen. Ein weiterer Erfolg war der erste Platz beim Karjala Cup des Jahres 2002. Zudem spielte er im Juniorenbereich bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1999.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1998/99 Jokerit Helsinki FNL 30 0 0 0 14 3 0 0 0 0
1999/00 Jokerit Helsinki FNL 14 0 1 1 2
1999/00 HPK Hämeenlinna FNL 38 8 19 27 63 8 3 4 7 10
2000/01 HPK Hämeenlinna FNL 56 16 24 40 90
2001/02 HPK Hämeenlinna FNL 17 6 16 22 14
2002/03 HPK Hämeenlinna FNL 50 13 38 51 92 13 6 6 12 18
2003/04 Atlanta Thrashers NHL 33 1 2 3 22
2003/04 Chicago Wolves AHL 50 15 22 37 34 10 1 6 7 18
2004/05 Chicago Wolves AHL 67 8 40 48 83 18 5 6 11 42
2005/06 Jokerit Helsinki FNL 43 9 23 32 80
2006/07 Vancouver Canucks NHL 30 1 5 6 24 1 0 0 0 0
2006/07 Manitoba Moose AHL 6 0 3 3 8
2007/08 Jokerit Helsinki FNL 56 28 30 58 82 13 4 12 16 18
2008/09 Kloten Flyers NLA 50 13 35 48 96 15 4 5 9 18
2009/10 Kloten Flyers NLA 47 17 32 49 59 10 4 5 9 20
2010/11 Kloten Flyers NLA 49 10 36 46 78 16 4 7 11 32
2011/12 Kloten Flyers NLA 47 9 35 44 46 5 1 2 3 4
2012/13 Kloten Flyers NLA 45 11 27 38 62 11 0 1 1 0
NLA gesamt 238 60 175 225 301 46 13 19 32 74
FNL gesamt 304 80 151 231 437 37 13 22 35 46
AHL gesamt 123 23 65 88 125 28 6 12 18 60
NHL gesamt 63 2 7 9 46 1 0 0 0 0

International[Bearbeiten]

Vertrat Finnland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1999 Finnland U20-WM 6 1 1 2 6
2003 Finnland WM 7 0 1 1 6
2006 Finnland WM 1 0 0 0 2
2009 Finnland WM 7 0 0 0 4
2010 Finnland WM 6 0 0 0 4
Junioren gesamt 6 1 1 2 6
Herren gesamt 21 0 1 1 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]