Tona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine spanische Stadt. Andere Bedeutungen siehe Tona (Begriffsklärung).
Gemeinde Tona
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Tona (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Barcelona
Comarca: Osona
Koordinaten 41° 51′ N, 2° 14′ O41.8505555555562.2319444444444596Koordinaten: 41° 51′ N, 2° 14′ O
Höhe: 596 msnm
Fläche: 16,5 km²
Einwohner: 8.085 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 490 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 08283 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Josep Salom i Ges
Daten der Generalitat: MuniCat
Sitze im Gemeinderat: Kommunalwahl 2011
Webpräsenz der Gemeinde

Tona ist eine katalanische Stadt in der Provinz Barcelona im Nordosten Spaniens. Sie liegt in der Comarca Osona.

Lage[Bearbeiten]

Tona liegt auf der Ebene von Vic und ist nur 10 Kilometer davon entfernt. Durch die günstige Lage zwischen den Städten Barcelona, Manresa und Girona verfügt der Ort über sehr gute Verkehrsverbindungen.

Politik[Bearbeiten]

Die Kommunalwahl 2011 ergab folgende Sitzverteilung im Gemeinderat:[2]

  1. CiU: 7 Sitze
  2. TF: 6 Sitze (Tona Futur, unabhängige Liste)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die romanische Kirche Sant Andreu del Castell de Tona auf dem ehemaligen Burgberg stammt aus dem 9. Jahrhundert.
  • Die ebenfalls romanische Kirche Santa Maria del Barri steht im Ortskern,

Wirtschaft[Bearbeiten]

Blick vom Burgberg in Tona auf die Pfarrkirche Santa Maria del Barri

Die Stadt war immer von Landwirtschaft und Viehzucht geprägt. Nachdem 1874 und während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sulfidhaltige Quellen entdeckt worden waren, entwickelte sich Tona zunächst zu einem regional bedeutsamen Badeort. Veränderungen im touristische Verhalten und der Fortschritt der Medizin führten danach jedoch zu einem Rückgang dieser Aktivitäten. In den letzten Jahren gewinnt Tona erneut an Bedeutung als Sommerfrische und Alterswohnsitz.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Tona – Resultados Elecciones Municipales 2011