Toney Douglas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Toney Douglas
Toney Douglas
Spielerinformationen
Geburtstag 16. März 1986
Geburtsort Jonesboro, Vereinigte Staaten
Größe 188 cm
Position Point Guard
College Florida State University
NBA Draft 2009, 29. Pick, Los Angeles Lakers
Vereinsinformationen
Verein Miami Heat
Liga NBA
Trikotnummer 0
Vereine als Aktiver
2009–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
000002013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat

Toney Douglas (* 16. März 1986 in Jonesboro, Georgia ) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Aktuell spielt er auf der Position des Point Guards in der NBA für die Miami Heat.

Nach vier Jahren an der Florida State University meldete sich Toney Douglas für den NBA-Draft 2009 an. Er wurde von den Los Angeles Lakers in der ersten Runde an 29. Stelle ausgewählt und am selben Tag für einen Ausgleichsbetrag und einen Zweitrundendraftpick zu den New York Knicks transferiert. Im ersten Jahr spielte er in 56 Spielen durchschnittlich 19,4 Minuten und erzielte dabei 8,6 Punkte und 2 Assists. Im zweiten Jahr stand er in 81 Spielen durchschnittlich 24,3 Minuten auf dem Feld, erzielte 10,6 Punkte bei 3 Assists. Bis heute sind dies seine Karrierebestwerte. Im nächsten Jahr erhielt er deutlich weniger Spielzeit.

Am 11. Juli 2012 wechselte er zusammen mit Josh Harrellson, Jerome Jordan und zwei Zweitrundendraftpicks im Tausch gegen Marcus Camby zu den Houston Rockets.

Am 20. Februar 2013 wurde er zusammen mit Cole Aldrich, Patrick Patterson und einem Ausgleichsbetrag zu den Sacramento Kings transferiert. Die Kings erhielten dafür Francisco Garcia, Tyler Honeycutt und Thomas Robinson.

Am 18. Juli 2013 wurde Douglas als Free Agent von den Golden State Warriors verpflichtet. Er erhielt einen Einjahresvertrag. Bei den Warriors konnte Douglas jedoch nicht wie erhofft überzeugen und wurde bereits im Januar 2014 via Trade zu den Miami Heat transferiert.

Weblinks[Bearbeiten]