Tongxiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kreis Tongxiang in der chinesischen Provinz Zhejiang. Für das Straßenviertel Tongxiang (通乡街道) des Stadtbezirks Xiangfang in der Stadt Harbin, siehe Tongxiang (Xiangfang).

Tongxiang (桐乡市; Pinyin: Tóngxiāng Shì) ist eine kreisfreie Stadt mit 660.000 Einwohnern (2004) im Norden der Wu-sprachigen Provinz Zhejiang der Volksrepublik China. Sie hat eine Gesamtfläche von 723 km² und gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Jiaxing. Tongxiang hat ein Problem mit Wasserverschmutzung.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich Tongxiang aus drei Straßenvierteln, neun Großgemeinden und einer Gemeinde zusammen. Diese sind:

  • Straßenviertel Wutong (梧桐街道), Sitz der Stadtregierung;
  • Straßenviertel Fengming (凤鸣街道);
  • Straßenviertel Longxiang (龙翔街道);
  • Großgemeinde Puyuan (濮院镇);
  • Großgemeinde Tudian (屠甸镇);
  • Großgemeinde Gaoqiao (高桥镇);
  • Großgemeinde Heshan (河山镇);
  • Großgemeinde Wuzhen (乌镇镇);
  • Großgemeinde Shimen (石门镇);
  • Großgemeinde Dama (大麻镇);
  • Großgemeinde Chongfu (崇福镇);
  • Großgemeinde Zhouquan (洲泉镇);
  • Gemeinde Tongfu (同福乡).

Demographie[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 wurden in Tongxiang 713.399 Einwohner gezählt. Davon waren 99,30 % Han-Chinesen, 0,25 % Miao, 0,22 % Tujia, 0,04 % Zhuang, 0,04 % Bouyei, 0,03 % Yi, 0,02 % Dong, 0,01 % Hui und 0,09 % Angehörige sonstiger Völker Chinas.

30.633333333333120.53333333333Koordinaten: 30° 38′ N, 120° 32′ O