Tonkatsu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tonkatsu
Katsu-sando, ein Tonkatsu-Sandwich, serviert als Bentō in einem Shinkansen.

Tonkatsu (jap. 豚カツ, dt. „Schweinekotelett; Schweineschnitzel“) ist ein paniertes Kotelett aus der japanischen Küche, das dem Wiener Schnitzel sehr ähnlich ist. Er wird oft als Teishoku (zusammengestelltes Menü) verkauft, wobei der Tonkatsu in mundgerechte Stücke geschnitten und auf Weißkohlstreifen serviert wird, wozu eine Schüssel Reis, Misosuppe und Daikon gereicht werden. Der Tonkatsu wird mit der speziellen Tonkatsu-Soße oder auch Sojasoße gegessen. Eine regionale Variante aus Nagoya nutzt Misosoße und ist als Miso-katsu bekannt.

Tonkatsu ist essentielle Zutat für das Gericht Katsudon, bei dem der Tonkatsu auf einer Schüssel Reis zusammen mit halbgarem Ei serviert wird.

Paniert wird üblicherweise mit Panko, der in Japan verwendeten Art des Paniermehls.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tonkatsu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien