Tons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fluss Tons im indischen Bundesstaat Uttarakhand. Für die zwei anderen auch als Tons bezeichneten Flüsse siehe Tamsa.
Tons
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Uttarakhand, Uttar Pradesh (Indien)
Flusssystem Ganges
Abfluss über Yamuna → Ganges → Indischer Ozean
Ursprung Zusammenfluss von Rupin und SupinVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 1401 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Dakpathar in die Yamuna30.512577.818055555556Koordinaten: 30° 30′ 45″ N, 77° 49′ 5″ O
30° 30′ 45″ N, 77° 49′ 5″ O30.512577.818055555556
Durchflossene Stauseen Kishau-TalsperreVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Tons (Hindi: टोंस, ṭoṅs) ist ein rechter Zufluss der Yamuna in Nordindien. Der Großteil des in Ost-West-Richtung gelegenen Flusslaufs liegt im Bundesstaat Uttarakhand, sein Entwässerungsgebiet ist der Grenzbereich der Bundesstaaten Uttarakhand und Himachal Pradesh. Bei Dakpathar (30° 30′ N, 77° 48′ O30.49683333333377.801527777778) im Bundesstaat Uttar Pradesh mündet der Tons in die Yamuna und hat dabei eine größere Wassermenge als der Hauptfluss. Die Quellflüsse des Tons sind Rupin und Supin, die auf 1401 m Höhe bei der Kleinstadt Netwar, dem bekanntesten Ort im Tons-Tal, zusammenfließen. Nächstgrößere Stadt ist Dehradun.

Das im oberen Flussverlauf tief eingeschnittene Tons-Tal ist der Lebensraum einer Vielzahl verschiedener Pflanzen, zu deren größten Arten die Himalaya-Zedern gehören. Der obere Einzugsbereich des Flusses liegt im Govind-Naturschutzgebiet, in dem unter anderem Schneeleoparden, Asiatischer Schwarzbären und Moschusochsen leben. Der Abschnitt des Tons bei Haripur ist einer von nur vier Abschnitten der 39 Flüsse im Yamuna-Becken, denen vom indischen Umwelt- und Waldministerium eine völlig saubere Wasserqualität attestiert wurde.[1]

Aufgrund seiner Stromschnellen werden einige Abschnitte des Flusses zum Rafting bzw. für Wildwasser-Kanufahrten benutzt.

Ein Staudamm befindet sich etwa 26 km flussaufwärts von Dakpathar (30° 36′ 50″ N, 77° 47′ 27″ O30.6137577.790916666667).

Quellen[Bearbeiten]

  1. Government of India: Ministry of Environment & Forests: Bio-Mapping of River Basin - a Case Study on river Yamuna (engl.) (abgerufen am 5. Dezember 2006)