Tony Atlas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anthony White Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Tony Atlas.jpg
Daten
Ringname(n) Tony Atlas
Saba Simba
Körpergröße 188 cm
Kampfgewicht 113 - 121 kg
Geburt 23. April 1954
Roanoke, Virginia
Wohnsitz Auburn, Maine
Trainiert von Larry Sharpe
Debüt 1974

Anthony White (* 23. April 1954 in Roanoke, Virginia, USA bekannt als Tony Atlas) ist ein US-amerikanischer Wrestler, Bodybuilder und Powerlifter. Seit 2006 ist er Mitglied der WWE Hall of Fame.

Karriere[Bearbeiten]

Tony Atlas war schon zu seinen Anfangszeiten sehr erfolgreich und wurde bereits 1974 Mr. Teenage Virginia im Bodybuilding, Virginia Champion im Powerlifting und Virginia State Champion im Wrestling. Im gleichen Jahr begann er auch professionell zu wrestlen, betrieb aber auch nach wie vor Bodybuilding und Powerlifting. In seiner Wrestlingkarriere trat Atlas sowohl für den Wrestlingdachverband NWA, die WCW und die damalige World Wrestling Federation an.

Anthony White (r.) mit Mark Henry

Sein größter Erfolg hierbei war der Gewinn des Tag Team Titels der WWF zusammen mit Rocky Johnson und die Tatsache, dass er der Erste war, der Hulk Hogan in der WWF legal besiegen durfte. Aber auch in den anderen Sportarten konnte er Erfolge verbuchen. Darunter die Titel Mr. USA und AAU Mr. Universe im Bodybuilding, sowie mehrere Powerlifting Titel. Tony war nach seinem Engagement als Saba Simba 1991 in der WWF, sowie einem kurzen Gastspiel bei der WCW 1992, noch gelegentlich als Wrestler in den unabhängigen Ligen der USA tätig, konzentrierte sich allerdings hauptsächlich auf seinen Job als Fitness- und Wrestling Trainer. Er ist seit 2006 Mitglied der WWE Hall of Fame. Seit dem 8. Juli 2008 trat White regelmäßig bei World Wrestling Entertainment als Begleiter von Mark Henry auf, bestritt dabei auch vereinzelt selbst Matches. Nachdem Henry zu RAW wechselte, wurde er Ansager der Abraham Washington Show. [1] Nach Auflösung der ECW war er nicht mehr im Fernsehen zu sehen. Am 30. April 2010 wurde White von der WWE entlassen.[2]

Seit 17. April 2014 ist White als Teilnehmer der Show „WWE Legends´House“ im WWE Network zu sehen.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Continental Wrestling Association Memphis
  • CWA Heavyweight Title
European Wrestling Association
  • EWA Heavyweight Title
International Wrestling Cartel
  • IWC Heavyweight Title
National Wrestling Alliance
  • NWA Georgia Heavyweight Title
  • NWA Georgia Tag Team Title
  • NWA West Virginia/Ohio Heavyweight Title
Pro Wrestling Xplosion
  • PWX Tag Team Title
UWS
  • UWS Heavyweight Title
  • UWS Tag Team Title
World Class Wrestling Association
  • WCWA Television Title
  • WCWA Texas Tag Team Title
World Wrestling Council
  • WWC Caribbean Title
World Wrestling Entertainment
World Wide Wrestling Association
  • WWWA Intercontinental Title

Auszeichnungen[Bearbeiten]

World Wrestling Entertainment
  • 2006: Aufnahme in die WWE Hall of Fame

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tony Atlas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tonyatlas.com: Tony Atlas' Biografie
  2. Meldung über Entlassung auf wrestling-infos.de, abgerufen am 1. Mai 2010
  3. WWE Legends´House auf wwe.com