Tony Gowland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony J. „Tony“ Gowland (* 13. Mai 1945 in London) ist ein ehemaliger englischer Radrennfahrer.

Tony Gowland war Profi-Radrennfahrer von 1968 bis 1978. Der Schwerpunkt seiner sportlichen Aktivitäten lag auf Straßenrennen in Großbritannien sowie auf Sechstagerennen, von denen er 31 bestritt. 1971 gewann er das Sechstagerennen von Montreal, gemeinsam mit Gianni Motta, und 1972 die Skol-Six in der Wembley Arena im Gespann mit Patrick Sercu. Dreimal belegte er beim Londoner Sechstagerennen Platz zwei, 1970 mit dem Deutschen Sigi Renz und 1975 mit dessen Landsmann Wilfried Peffgen sowie 1971 mit dem Belgier Alain Van Lancker.

Weblinks[Bearbeiten]