Tony Salmelainen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Tony Salmelainen Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. August 1981
Geburtsort Espoo, Finnland
Größe 175 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #8
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 2. Runde, 41. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
bis 1998 Kiekko-Espoo
1998–2000 HIFK Helsinki
2000–2002 Ilves Tampere
2002–2003 Hamilton Bulldogs
2003–2004 Toronto Roadrunners
2004–2005 Edmonton Road Runners
2005–2006 HIFK Helsinki
2006–2007 Chicago Blackhawks
2007–2008 Lokomotive Jaroslawl
2008–2013 Genève-Servette HC
2013 HIFK Helsinki

Tony Salmelainen (* 8. August 1981 in Espoo) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler, der im Laufe seiner Karriere für den HIFK Helsinki und Ilves Tampere in der SM-liiga, den Genève-Servette HC in der National League A sowie verschiedene weitere Klubs in Europa und Nordamerika aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Tony Salmelainen begann seine Karriere bei den Junioren von Kiekko-Espoo, bevor er kurz nach Beginn der Saison 1997/98 in den Nachwuchsbereich des HIFK Helsinki wechselte. Er wurde im NHL Entry Draft 1999 in der zweiten Runde als 41. von den Edmonton Oilers ausgewählt.

In der Saison 1999/00 lief er das erste Mal für die Herrenmannschaft des HIFK in der finnischen SM-liiga auf und erzielte in seinem ersten Spiel ein Tor, musste aber wegen einer Verletzung aus demselben Spiel für die gesamte restliche Saison aussetzen. Nach 19 Partien der folgenden Saison wechselte er für zwei Jahre zu Ilves Tampere.

In der Saison 2003/04 spielte Salmelainen zum ersten Mal in der NHL für die Edmonton Oilers. 2005 kehrte er nach Europa zurück, spielte wieder beim HIFK und war in der Saison 2005/06 einer der erfolgreichsten Spieler der SM-liiga. Salmelainen machte Schlagzeilen, als er in der Saison 2005/06 in einem Spiel gegen HPK vom Eis geschickt wurde und aus Wut einen Mülleimer durch einen Korridor zu den Umkleidekabinen warf. Dabei traf er den Busfahrer seines Teams am Kopf. Salmelainen wurde von der Polizei verhört und erhielt eine Spielsperre über zwei Spiele.

Am 26. Januar 2006 tauschten die Edmonton Oilers Salmelainen gegen den Verteidiger Jaroslav Špaček von den Chicago Blackhawks.[1] Für die Blackhawks absolvierte Salmelainen die Saison 2006/07. Am 16. Juni 2007 wurde Salmelainen zusammen mit Jassen Cullimore zu den Montréal Canadiens transferiert, die Sergei Samsonow abgaben.[1] Kurz darauf kauften die Canadiens Salmelainen aus seinen Vertrag heraus.

Am 31. August 2007 unterschrieb er einen Ein-Jahresvertrag bei den Toronto Maple Leafs[1], die ihn aber ausschließlich im Farmteam einsetzten. Daher brach Salmelainen den Vertrag[2]und kehrte nach Europa zurück, wo er für Lokomotive Jaroslawl in der Superliga spielte.

In der Spielzeit 2009/10 war er PostFinance-Topskorer des HC Servette Genève und erreichte mit dem Verein die Schweizer Vizemeisterschaft. In der Finalserie wurde er im fünften Spiel nach einem brutalen Check an Etienne Froidevaux mit einer Matchstrafe und einer Sperre über vier Spiele belegt, so dass er in den letzten beiden Finalspielen nicht mehr spielen durfte.

Im November 2013 beendete er seine Karriere aufgrund einer Verletzung. Seit 2014 ist er Trainer von CP Meyrin aus einer regionalen Schweizer 2. Liga.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999-00 HIFK SM-liiga 1 1 0 1 0
2000-01 HIFK SM-liiga 19 1 0 1 6
2000-01 Ilves SM-liiga 26 3 10 13 4 3 0 0 0 0
2001-02 Ilves SM-liiga 49 10 9 19 30 3 0 0 0 2
2002-03 Hamilton Bulldogs AHL 67 14 19 33 14 17 6 8 14 0
2003-04 Toronto Roadrunners AHL 58 19 25 44 27 3 0 1 1 0
2003-04 Edmonton Oilers NHL 13 0 1 1 4
2004-05 Edmonton Road Runners AHL 76 22 24 46 26
2005-06 HIFK SM-liiga 53 27 28 55 63 4 1 0 1 2
2006-07 Chicago Blackhawks NHL 57 6 11 17 26 - - - - -
2007-08 Toronto Marlies AHL 2 2 0 2 0 - - - - -
2007-08 Lokomotive Jaroslawl Superliga 29 3 4 7 2 16 0 0 0 6
2008-09 Genève-Servette HC NLA 29 16 12 28 28 4 1 2 3 2
2008-09 Lausanne HC NLB 1 0 1 1 0 - - - - -
2009-10 HC Servette Genève NLA 50 25 28 53 14 18 11 11 22 33
2009/10 Lausanne HC NLB - - - - - 1 2 0 2 0
2010/11 Genève-Servette HC NLA 43 10 11 21 34 6 1 2 3 4
2011/12 Genève Servette HC NLA 30 9 14 23 6 - - - - -
2012/13 Genève Servette HC NLA 7 1 3 4 4 7 2 0 2 10
2012/13 Lausanne HC NLB 1 1 1 2 0 - - - - -
2013/14 HIFK Helsinki Liiga 7 3 2 5 2 - - - - -
NHL gesamt 70 6 12 18 30 - - - - -
SM-liiga gesamt 155 45 49 94 99 18 4 2 6 38

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c tsn.ca, profil - Tony Salmelainen
  2. mapleleafs.nhl.com, Salmelainen Leaves Marlies