Tony Sharpe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tony Sharpe (* 28. Juni 1961 in Kingston) ist ein ehemaliger kanadischer Leichtathlet.

Sharpe wurde 1982 kanadischer Meister im 100-Meter-Lauf und 1984 im 200-Meter-Lauf.[1] Als Startläufer in der 4-mal-100-Meter-Staffel bei den Commonwealth Games 1982 in Brisbane gewann er zusammen mit Ben Johnson, Desai Williams und Mark McKoy die Silbermedaille. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1983 in Helsinki erreichte er über 100 Meter die Halbfinalrunde.

Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles wurde Sharpe an zweiter Position in der kanadischen Staffel eingesetzt. Gemeinsam mit Ben Johnson, Desai Williams und Sterling Hinds errang er die Bronzemedaille hinter den Mannschaften aus den Vereinigten Staaten und Jamaika. Im 100-Meter-Lauf belegte er den achten Rang, während er über 200 Meter in der Viertelfinalrunde ausschied.

Nach Ende seiner Karriere räumt Sharpe ein, zu seiner aktiven Zeit mit anabolen Steroiden gedopt zu haben.[2]

Tony Sharpe ist 1,78 m groß und hatte ein Wettkampfgewicht von 73 kg. Er besuchte die Clemson University.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. gbrathletics.com: Canadian Championships
  2. New York Times: Doctor Says That He Treated Johnson With Steroids for 5 Years, 25. Mai 1989