Tony Tough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tony Tough ist eine zweiteilige Adventure-Computerspiel-Reihe des italienischen Entwicklers Prograph Research, in deren Mittelpunkt der gleichnamige Protagonist steht. Im deutschen Raum wurden die Spiele vom Verleger dtp entertainment veröffentlicht.

Erster Teil: Tony Tough and the Night of the Roasted Moths[Bearbeiten]

Tony Tough and the Night of the Roasted Moths
Entwickler Prograph Research
Publisher dtp entertainment
Erstveröffent-
lichung
1999
Plattform Windows (98-XP)
Genre Adventure
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
350 MHz CPU; 128 MB RAM; Grafikkarte mit 32 MB Speicher; Soundkarte; Maus
Medium 1 CD-ROM
Sprache Deutsch
Kopierschutz StarForce, Freischaltcode
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben

Handlung[Bearbeiten]

Tony Tough ist ein erfolgloser, besserwisserischer Privatdetektiv, dessen Weggefährte Pantagruel – ein lilafarbener Tapir, den Tough bis dato für einen Hund hielt – eines Abends entführt wird. Der hinterlassene Erpresserbrief legt eine Spur zum in der Nähe liegenden Vergnügungspark. Tough begibt sich auf die Suche.[1]

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Arbeiten an dem Spiel begannen 1997 unter dem Arbeitstitel Roasted Moths.[2] Ursprünglich sollte es sowohl für den Amiga als auch für den PC erscheinen. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die meisten Animationen auf dem Amiga entstanden sind. Als der Amiga aber während der Entwicklungsarbeiten aus der Mode geriet, beschloss man, sich allein auf eine PC-Version zu konzentrieren.[3] Das Spiel wurde erstmals im Dezember 1997 auf der Multimedia-Messe Saloon.bit vorgestellt. Zwischen der damaligen und der finalen Version lassen sich einige Unterschiede ausmachen:

  • Die beiden Versionen haben unterschiedliche Intro-Sequenzen, die zwei verschiedene Verkettungen von Umständen zeigen, die dazu führten, dass der Kürbis auf Jacks Kopf landete.[4]
  • Man sieht, wie die Hintergrundgrafiken überarbeitet oder völlig neu gezeichnet wurden.[5]
  • Pantagruel sollte ursprünglich Fart heißen und sein eigenes Namensschildchen an Tonys Bürotür haben.[6]
  • Die Benutzeroberfläche funktionierte anders: Man klickte mit der rechten Maustaste, um ein Aktionsfenster zu öffnen, aus dem man sich eine von sieben Aktionen aussuchen oder aufs Inventar zugreifen konnte.[7] Die finale Version benutzt ein Interface, das von Monkey Island 3 inspiriert wurde.

Überblick[Bearbeiten]

Das Spiel ist mit Ausnahme der Zwischensequenzen in 2D-Grafik gehalten und wird per Point & Click gehandhabt. Bereits zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wurden Kritiken laut, dass der erste Teil der Tony-Tough-Reihe technisch nicht mehr zeitgemäß wäre. Die Entwickler kündigten deshalb an, die deutsche Fassung aufzuwerten, was sich letztlich auf scharfgezeichnete Hintergrundbilder beschränkte. Gute Kritiken hingegen erntete die deutsche Vertonung, die nicht nur als passend gilt, sondern auch eine Reihe bekannter Komiker umfasst (Markus Maria Profitlich, Ingo Appelt, Marco Rima, Tanja Schumann …). [8]

Trivia[Bearbeiten]

  • In der deutschen Fassung des Spiels führt ein Programmfehler dazu, dass die Installationsmethode „Compact“ nicht richtig funktioniert. Es liegt ein Zettel bei, dass bitte nur die „normale“ Methode verwendet werden soll.
  • Die deutsche Version ist sowohl durch den umstrittenen StarForce-Kopierschutz gegen Vervielfältigung geschützt, als auch mit einem Freischaltcode.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • gamigo.de: „Sehr gut
  • Adventure-Archiv/Corner/Treff: „Empfehlung
  • giga.de: „Grafik, Story und Rätsel sind allesamt mehr als gut
  • Computer Bild Spiele: „… witzige Dialoge und die gelungene Vertonung der Spielfiguren entzücken Freunde klassischer Abenteuerspiele à la Monkey Island[9]

Zweiter Teil: Tony Tough 2 – Der Klugscheißer kehrt zurück[Bearbeiten]

Tony Tough 2 – Der Klugscheisser kehrt zurück
Entwickler Prograph Research
Publisher dtp
Erstveröffent-
lichung
2006
Plattform Windows (98-XP)
Genre Adventure
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
800 MHz CPU; 128 MB RAM; Grafikkarte mit 32 MB Speicher; Soundkarte
Medium 1 CD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben

Handlung[Bearbeiten]

1953: Der 13-jährige Tony Tough wächst in Washington (New Mexico) auf, wo nur wenige Jahre zuvor im benachbarten Roswell angeblich die UFO-Landung stattfand. Als im Nachbarhaus eingebrochen wird und die alte Bewohnerin des Hauses vor Schreck an einem Herzanfall stirbt, fühlt sich Tough zu seinem ersten Fall als Detektiv berufen. Nach einigen Ermittlungen drängt sich ihm der Verdacht auf, dass die UFO-Landung in die Sache verstrickt ist.

Überblick[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, wurde der zweite Teil in 3D-Grafik gestaltet. Die Hintergründe sind gerenderte, starre Bilder, während die Charaktere, und manche Gegenstände, Echtzeit animierte 3D-Models sind. Auf eine retrovertierte Adventure-Atmosphäre wurde diesmal verzichtet, stattdessen versuchten die Entwickler, einen eigenen Stil zu verfolgen, welcher sich an der art décorative der 1930er und 1940er orientiert. [10] Erneut erntete die deutsche Synchronisation gute Kritiken, welche diesmal u. a. Sky du Mont, Peter Lohmeyer, Tanja Schumann und Jasmin Wagner umfasste. Auch in sonstiger Hinsicht fielen die Kritiken meist positiv aus. [11]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beschreibung auf der Rückseite der Verpackung
  2. Kurzer Artikel über Tony Tough (damals: Roasted Moths) in einer italienischen Spielezeitschrift
  3. Interview mit den Entwicklern auf adventuregamers.com
  4. Frühe Intro-Sequenz des Spiels auf YouTube
  5. Artikel über Tony Tough (damals: Roasted Moths) in einer italienischen Spielezeitschrift; erste Seite, zweite Seite, dritte Seite
  6. Artikel über Tony Tough (damals: Roasted Moths) in einer italienischen Spielezeitschrift; erste Seite, zweite Seite, dritte Seite
  7. Artikel über Tony Tough (damals: Roasted Moths) in einer italienischen Spielezeitschrift; erste Seite, zweite Seite, dritte Seite
  8. Review bei Adventurecorner.de
  9. Frontseite der Verpackung
  10. Preview bei Adventurecorner.de
  11. Entnommen der Flashanimation auf der offiziellen Webseite; Rubrik "Presse"