Harley-Davidson Topper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Topper (Motorroller))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harley-Davidson Topper (1960–1965)

Die Topper war ein Motorroller von Harley-Davidson, der von 1960 bis 1965 gebaut wurde.[1]

Vorgeschichte und Technik[Bearbeiten]

Bereits 1948 baute Harley-Davidson kleine Motorräder mit Einzylinder-Zweitaktmotoren auf der Basis der DKW RT 125. Der 125 cm³ kleine Motor mit Umkehrspülung und einer Leistung von 3 PS wurde 1959 einer Hubraumvergrößerung auf 165 cm³ unterzogen und im Motorrad-Modell Hummer verbaut.

Um den Ende der 1950er Jahre in Mode gekommenen italienischen Vespa- und Lambretta-Rollern auf amerikanischen Straßen eine Antwort zu bieten, entschloss sich Harley-Davidson Roller zu bauen. Die Topper verwendete den liegend eingebauten luftgekühlten Motor der Hummer mit 165 cm³ Hubraum (Bohrung 60,3 mm und Hub 57,9  mm), der in zwei Leistungsvarianten (A und AU) angeboten wurde (5 und 9 PS). Gestartet wurde mit Seilzug, die Kraftübertragung des Motors erfolgte mit einer Riemen-Variomatic und mittels Kette an das Hinterrad. Der Radstand des 4.00−12-Zoll-bereiften Rollers betrug 130,8 cm.[2] Von dem für 430 US-Dollar käuflichen Roller, von dem es auch eine Variante mit Beiwagen gab, wurden etwa 3.000 Exemplare gefertigt.[3]

Sonstiges[Bearbeiten]

In der US-amerikanischen Fernsehserie der 1960er-Jahre, 77 Sunset Strip, spielten Topper-Roller eine Rolle. In der Slapstick-Komödie Hot Shots! (1991) bezieht sich der Name der Hauptrolle Topper Harley (gespielt von Charlie Sheen) auf den Motorroller von Harley-Davidson.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David K. Wright: The Harley-Davidson Motor Company. Motorbooks International, Osceola, Wisconsin 1983, ISBN 0-87938-103-5, S. 84
  2. David K. Wright: The Harley-Davidson Motor Company. Motorbooks International, Osceola, Wisconsin 1983, ISBN 0-87938-103-5, S. 84
  3. Tod Rafferty: Harley-Davidson. Motorbuch Verlag Stuttgart, 1. Auflage 1997, ISBN 3-613-01796-2, S. 85