Torey L. Hayden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Torey Lynn Hayden (eigentlich Victoria Lynn Hayden; * 21. Mai 1951 in Livingston, Montana) ist eine US-amerikanische Autorin und Psychologin.

Leben[Bearbeiten]

Hayden wurde 1951 in Montana geboren. 1980 zog sie nach Wales. 1982 heiratete sie einen Schotten. Ihre Tochter Sheena, mit der sie zur Zeit auf einer Farm in Schottland lebt, wurde 1985 geboren.

Torey Lynn Hayden ist ausgebildete Psychologin und Pädagogin für verhaltensgestörte und geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Sie entwickelte eine Methode zur Behandlung von Mutismus (Stummheit bei vorhandener Sprachfähigkeit) und erlangte durch die spannende Fallschilderung „ihrer“ Kinder international große Aufmerksamkeit. In ihrer Heimat und in Europa zählt sie zu den bekanntesten und erfolgreichsten Autorinnen des psychologischen Sachbuchs.

Schriften[Bearbeiten]

  • 1980 One Child (auch veröffentlicht als "Beautiful child") (Sheila)
  • 1981 Somebody Else's Kids (Bo und die anderen)
  • 1983 Murphy's Boy (auch veröffentlicht als "Silent Boy") (Kevin - der Junge, der nicht sprechen wollte)
  • 1984 The Sunflower Forest (nicht ins Deutsche übersetzt)
  • 1988 Just Another Kid (Kein Kind wie die anderen)
  • 1991 Ghost Girl (Jadie)
  • 1995 The Tiger's Child (Meine Zeit mit Sheila)
  • 1999 The Mechanical Cat (nicht ins Deutsche übersetzt)
  • 2002 Beautiful Child (Hörst du mich, Venus?)
  • 2003 The Very Worst Thing (nicht ins Deutsche übersetzt)
  • 2005 Twilight Children (Weil ich ein Alien bin - zwei Kinder auf ihrem Weg durch die Therapie)
  • 2011 Innocent Foxes (nicht ins Deutsche übersetzt)

Die angegebenen Erscheinungsjahre beziehen sich auf die amerikanischen Erstausgaben.

In „Sheila“ geht es darum, wie Torey L. Hayden die sechsjährige Sheila R. kennenlernte, nachdem diese versucht hatte, einen dreijährigen Jungen zu verbrennen.

Das Buch „Hörst du mich, Venus?“ befasst sich am stärksten mit dem Thema Mutismus. Torey Hayden versucht, eine traumatisierte Siebenjährige von der Vergangenheit zu lösen und sie in die Zukunft zu begleiten.

Weblinks[Bearbeiten]