Torneträsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torneträsk
Torneträsk-Panorama.jpg
Geographische Lage Gemeinde Kiruna, Lappland, Schweden
Zuflüsse Abiskojåkka
Abfluss Torne älv
Städte am Ufer Abisko, Björkliden
Daten
Koordinaten 68° 19′ N, 19° 17′ O68.31833333333319.278888888889341Koordinaten: 68° 19′ N, 19° 17′ O
Torneträsk (Norrbotten)
Torneträsk
Höhe über Meeresspiegel 341 m ö.h.
Fläche 330 km²[1]
Volumen 17,1 km³dep1[2]
Maximale Tiefe 168 m[2]
Mittlere Tiefe 51,8 m[2]
Einzugsgebiet 3380 km²[3]

Der Torneträsk (samisch Duortnosjávri, finnisch Torniojärvi) ist ein See in der nordschwedischen Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Lappland. Bezüglich seiner Fläche von 330 km² liegt er in Schweden an siebter Stelle. Südwestlich des Sees liegen der Nationalpark Abisko und das UNESCO-Naturerbe Laponia.

Der See liegt auf 341 m ö.h. in einer vom Inlandeis geschaffenen Senke, er ist 70 km lang und bis zu 168 m tief. Der Torneträsk ist gewöhnlich von Dezember bis Mitte Juni mit Eis bedeckt, doch es kommen jährliche Schwankungen vor. Der größte Zufluss heißt Abiskojåkka und den Abfluss bildet der Torne älv.

Südlich des Sees verläuft über große Strecken die Europastraße 10 sowie die Erzbahn. Westlich liegen die Ortschaften Abisko und Björkliden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sjöareal och sjöhöjd (3,32 MB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  2. a b c Sjödjup och sjövolym (712,6 kB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  3. VattenWeb, Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Torneträsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien