Torrefacto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torrefacto Kaffeebohnen

Torrefacto ist eine Art und Weise Kaffeebohnen zu rösten, die in Spanien, Frankreich, Portugal, Costa Rica und Argentinien populär ist.

Verfahren[Bearbeiten]

Es wird hierbei den Kaffeebohnen während des Röstprozesses Zucker zugegeben, damit die Bohnen karamellisieren. Dadurch wird der Säuregehalt des Kaffees gemindert und somit wird auch der bittere Geschmack abgemildert. Die torrefacto-gerösteten Bohnen werden mit traditionell gerösteten Bohnen gemischt (ca. 20-30 % Torrefacto-Bohnen) bevor sie gemahlen werden.

Der Zusatz von Zucker während des Röstprozesses erhöht die Entstehung von Verbundstoffen mit antioxidantischen Eigenschaften.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. López-Galilea I, Andueza S, di Leonardo I, Paz de Peña M, Cid C. Influence of torrefacto roast on antioxidant and pro-oxidant activity of coffee. In: Food Chemistry, 94;(1):75-80.