Torres-Inseln (Vanuatu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torres-Inseln
Topographische Karte der Torres-Inseln
Topographische Karte der Torres-Inseln
Gewässer Korallenmeer
Geographische Lage 13° 15′ S, 166° 37′ O-13.25166.61666666667Koordinaten: 13° 15′ S, 166° 37′ O
Torres-Inseln (Vanuatu)
Torres-Inseln
Anzahl der Inseln 7
Hauptinsel Hiu (Hiw)
Gesamtfläche 117,7 km²
Einwohner 826 (2009)

Die Torres-Inseln sind die nördlichste Inselgruppe des südpazifischen Inselstaats Vanuatu. Zusammen mit den Banks-Inseln bilden sie die vanuatuische Provinz Torba.

Geographie[Bearbeiten]

Die kleine Gruppe grenzt im Norden an die Salomon-Inseln und im Südosten an die Banks-Inseln. Westlich der Torres-Inseln befindet sich, an der tektonischen Schnittstelle von australischer und pazifischer Platte, ein tiefer Meeresgraben (Torres-Graben).

Die Inseln erstrecken sich über etwa 44 km Luftlinie und sind im Gegensatz zu nahezu allen anderen Inseln von Vanuatu, keine Vulkan-, sondern Koralleninseln. Die höchsten geographischen Punkte liegen maximal 200 m über Meereshöhe. Zur Gruppe zählen folgende Inseln:

Inselname Fläche
(km²)
Bevölkerung
2009
Hauptort Gipfel Höhe
(Meter)
Geokoordinate
Hiu (Hiw) 50,6 269 Gavigamana Mount Wonvara 366 13° 8′ S, 166° 34′ O-13.138888888889166.56361111111
Metoma 3,0 13 Rival ... 115 13° 12′ S, 166° 36′ O-13.207777777778166.60055555556
Tegua 30,7 58 Lateu Tawaten 300 13° 15′ S, 166° 37′ O-13.246666666667166.61694444444
Ngwel 0,07 - - ... 4 13° 16′ S, 166° 35′ O-13.268888888889166.58611111111
Linua 2,2 - - ... 26 13° 20′ S, 166° 38′ O-13.326944444444166.6325
Loh 11,9 210 Lungharegi ... 115 13° 21′ S, 166° 39′ O-13.350555555556166.64444444444
Toga 18,8 276 Litew Mount Lemeura 240 13° 25′ S, 166° 42′ O-13.422222222222166.69166666667
Torres-Inseln 117,2 826 Lungharegi Mount Wonvara 366 13° 15′ S, 166° 37′ O-13.25166.61666666667

Name der Inselgruppe[Bearbeiten]

Die Bezeichnung Torres-Inseln leitet sich vermutlich vom Namen des portugiesischen Nautikers Luiz Vaéz de Torres ab, der im 16. Jahrhundert gemeinsam mit dem Seefahrer Pedro Fernández de Quirós auch einige Inseln des heutigen Vanuatu aufsuchte. Nach Luiz Vaéz de Torres sind aber insbesondere die "Torres-Straße", eine Meerenge zwischen Australien und Neuguinea, sowie die dort gelegenen Torres Strait Inseln benannt. Die Inseln vor der australischen Nordküste haben allerdings mit den hier beschriebenen vanuatuischen, und über 1.700 km östlicher gelegenen, Torres-Inseln nichts zu tun.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Auf den Torres-Inseln leben heute 826 Menschen,[1] die zwei Sprachen sprechen: Hiw und Lo-Toga.[2] Die Siedlung Lungharegi an der Nordküste der Insel Loh gilt als offizielle Verwaltungsstelle der Inselgruppe.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2009
  2. Linguistische Karte der Torres- und Banks-Inseln

Quellen[Bearbeiten]