Toscanelli (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toscanelli
Krieger - LROC - WAC.JPG
Krieger mit Toscanelli (LROC-WAC)
Toscanelli (Mond Äquatorregion)
Toscanelli
Position 27,96° N, 47,61° WMoon27.96-47.61Koordinaten: 27° 57′ 36″ N, 47° 36′ 36″ W
Durchmesser 7 km
Tiefe 1300 m[1]
Kartenblatt 39 (PDF)
Typ BIO
Benannt nach Paolo dal Pozzo Toscanelli (1397–1482)
Benannt seit 1976
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

7.06

Toscanelli ist ein Einschlagkrater auf der nordwestlichen Mondvorderseite in der Ebene des Oceanus Procellarum. Er liegt südwestlich des Kraters Krieger und nördlich des großen Strahlenkraters Aristarchus, am südlichen Ende einer Rille der Rimae Aristarchus. Südlich verläuft in nordsüdlicher Richtung die Furche Rupes Toscanelli.

Der Krater wurde 1976 von der IAU nach dem italienischen Arzt, Mathematiker, Astronomen und Kartografen Paolo dal Pozzo Toscanelli offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.