Toshirō Nomura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entdeckte Asteroiden: 13
Nummer und Name Entdeckungsdatum Mitentdecker
(4106) Nada 6. März 1989 K. Kawanishi
(4797) Ako 30. September 1989 K. Kawanishi
(5401) Minamioda 6. März 1989 K. Kawanishi
(5685) Sanenobufukui 8. Dezember 1990 K. Kawanishi
(5737) Itoh 30. September 1989 K. Kawanishi
(5872) Sugano 30. September 1989 K. Kawanishi
(5881) Akashi 27. September 1992 M. Sugano
(6155) Yokosugano 11. November 1990 K. Kawanishi
(6557) Yokonomura 11. November 1990 K. Kawanishi
(7178) Ikuookamoto 11. November 1990 K. Kawanishi
(8892) Kakogawa 11. September 1994 M. Sugano
(9580) Tarumi 8. Oktober 1989 K. Kawanishi
(10318) Sumaura 15. Oktober 1990 K. Kawanishi

Toshirō Nomura (jap. 野村 敏郎, Nomura Toshirō; * 1954) ist ein japanischer Astronom.

Nomura ist der Entdecker oder Mitentdecker von derzeit 13 Asteroiden. Die meisten seiner Entdeckungen machte er zusammen mit Kōyō Kawanishi.[1] Er lehrt Geowissenschaft an der Nada High School in Kōbe. Seit 1992 hat er mehrmals zusammen mit Kollegen den Ort des Tunguska-Ereignis besucht, um nach Meteoriten zu suchen. Als Leiter des Bezirks Kōbe der Oriental Astronomical Association nimmt er jede sich bietende Gelegenheit wahr um Astronomie in Japan populärer zu machen.

Der Asteroid (6559) Nomura wurde nach ihm benannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers