Total Request Live

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Seriendaten
Originaltitel Total Request Live
Mtv trl.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten,
Italien,
Brasilien,
Deutschland
Jahr(e) 1998-2008 (USA)
2003-2009 (D)
Länge 60 Minuten
Genre Chartshow
Erstausstrahlung 14. September 1998 (USA)
1. September 2003 (D) auf MTV

Total Request Live (Abkürzung: TRL) war eine Chart-Sendung des Musikkanals MTV, die zunächst 1998 in den USA anlief und später auch in vielen anderen Ländern, wie etwa Italien, Deutschland und Brasilien, in für diese Märkte produzierten Versionen gezeigt wird, in mehreren Ländern aber wieder abgesetzt. TRL wurde in Deutschland 2009 durch MTV Home ersetzt. Die deutsche TRL-Version hatte europaweit die höchste Einschaltquote.

Konzept[Bearbeiten]

Das Sendekonzept von TRL besteht in Interviews mit prominenten Gästen und in der Sendung von Musikvideos. Die gezeigten Videos werden – mit Ausnahme von Neuvorstellungen – durch die Zuschauer auf der MTV-Homepage oder per Telefon gewählt, die ersten zehn Plätze werden in umgekehrter Reihenfolge in die Sendung integriert.

Geschichte[Bearbeiten]

TRL-Studio am Times Square

In den Vereinigten Staaten entstand TRL aus der Zusammenlegung des von Toby Amies moderierten MTV Live, einer Musiksendung mit Studiogästen, und der von Carson Daly moderierten, nur aus Anmoderationen und Musikvideos bestehenden Clipshow Total Request. 1999 wurde das Konzept um Studiopublikum ergänzt, im selben Jahr wurde mit TRL Italy der erste Ableger im Ausland produziert. 2003 beendete Carson Daly, der die Show bis dahin moderiert hatte, sein Arbeitsverhältnis mit MTV, seitdem wechseln sich mehrere Moderatoren ab.

Im November 2008 wurde die Sendung wegen niedriger Quoten eingestellt. Zuletzt schauten nur noch durchschnittlich 700.000 Zuschauer zu, während dazu die beliebteste Sendung The Hills bis zu 4 Millionen Zuschauer erreichte.[1]

Deutsche Ausgabe[Bearbeiten]

Moderation[Bearbeiten]

Themen[Bearbeiten]

Die Show lief von Dienstag bis Freitag im Nachmittagsprogramm. Dienstags strahlte MTV Urban TRL mit den beliebtesten Videos aus R&B und Hip-Hop, aus. Mittwochs folgte Rock TRL mit den meistegewählten Videos aus dem Bereich Rockmusik. Am Donnerstag strahlte MTV keine genrespezifische Sendung aus. Freitags waren prominente Gäste bei TRL XXL eingeladen.

Bis zum 13. April 2007 wurde TRL fünf Mal die Woche ausgestrahlt. Die Liste aus denen die Zuschauer wählen konnten blieb die gesamte Woche über gleich. Außerdem konnten die gewählten TRL Most Wanted-Charts im Verlauf der Sendung nicht mehr beeinflusst werden.

Das Goldene Tape[Bearbeiten]

Das Goldene Tape ist eine Auszeichnung, welche von TRL an Künstler vergeben wird, die in 15 Ausgaben die Höchstplatzierung für einen Song erhalten konnten. Vor Mitte 2006 wurden zwanzig Nummer-1-Platzierungen für die Auszeichnung benötigt. Nach Erreichen des Tapes ist ein Song für Fans nicht mehr wählbar. Folgende Interpreten bekamen bereits das Goldene Tape verliehen:

Interpret Titel Jahr Nr.1-Platzierungen
Kool Savas Das Urteil 2005 20
2pac feat. Elton John Ghetto Gospel 2005 20
P!nk Who Knew 2006 20
Bushido Von der Skyline zum Bordstein zurück 2006 20
Sido Straßenjunge 2007 15
Billy Talent Fallen Leaves 2007 15
Beatsteaks Jane Became Insane 2007 15
Linkin Park What I've Done 2007 20

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Totally Over: Last Squeals for ‘TRL’