Tour Down Under 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tour Down Under 2012
Logo
Rennserie UCI Pro Tour
Austragungsland AustralienAustralien Australien
Austragungszeitraum 15. bis 22. Januar 2012
Etappen 6 Etappen
Gesamtlänge 803 Kilometer
Starterfeld 133 aus 19 Nationen in 19 Teams
(davon 126 im Ziel angekommen)
Sieger
Einzelwertung 1. AustralienAustralien Simon Gerrans 20:46:12 h
2. SpanienSpanien Alejandro Valverde gleiche Zeit
3. PortugalPortugal Tiago Machado + 0:08 min
Teamwertung LuxemburgLuxemburg RadioShack-Nissan 62:19:53 h
Wertungstrikots
Bergwertung Bergwertung AustralienAustralien Rohan Dennis
Punktewertung Punktewertung NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen
Nachwuchswertung Nachwuchswertung AustralienAustralien Rohan Dennis
Aggressivster Fahrer Aggressivster Fahrer BelgienBelgien Jan Bakelants
2011 2013
Endstand
Erster AustralienAustralien Simon Gerrans 20:46:12 h
Zweiter SpanienSpanien Alejandro Valverde gleiche Zeit
Dritter PortugalPortugal Tiago Machado + 0:08 min
Vierter AustralienAustralien Michael Rogers + 0:14 min
Fünfter AustralienAustralien Rohan Dennis gleiche Zeit
Sechster BelgienBelgien Jan Bakelants + 0:16 min
Siebter NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen + 0:18 min
Achter SpanienSpanien Javier Moreno + 0:23 min
Neunter AustralienAustralien Michael Matthews + 0:29 min
Zehnter RusslandRussland Eduard Worganow + 0:32 min
Punktewertung NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen 56 P.
Zweiter DeutschlandDeutschland André Greipel 50 P.
Dritter WeissrusslandWeißrussland Jauhen Hutarowitsch 39 P.
Bergwertung AustralienAustralien Rohan Dennis 29 P.
Zweiter BelgienBelgien Thomas De Gendt 24 P.
Dritter AustralienAustralien Simon Gerrans 24 P.
Nachwuchswertung AustralienAustralien Rohan Dennis 20:46:26 h
Zweiter NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen + 0:04 min
Dritter AustralienAustralien Michael Matthews + 0:15 min
Teamwertung LuxemburgLuxemburg RadioShack-Nissan 62:19:53 h
Zweiter Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sky ProCycling + 0:24 min
Dritter SpanienSpanien Movistar Team + 0:31 min

Die 14. Tour Down Under fand vom 15. bis zum 22. Januar 2012 statt. Das Radrennen bestand aus sechs Etappen, die erste begann am 17. Januar. Zwei Tage zuvor wurde das Rennen mit dem Kriterium Down Under Classic (im UCI-Kriteriumskalender als Down Under Criterium eingetragen) eröffnet, das nicht zur Gesamtwertung zählt. Die Gesamtdistanz des Rennens betrug 803 Kilometer und damit 45 Kilometer mehr als im Vorjahr. Die Tour Down Under war der erste Wettbewerb der UCI World Tour 2012.

Teilnehmer[Bearbeiten]

ProTeams
FrankreichFrankreich Ag2r
KasachstanKasachstan Astana Pro Team
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten BMC Racing Team
SpanienSpanien Euskaltel-Euskadi
FrankreichFrankreich FDJ-Big Mat
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Garmin-Barracuda
 
AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team
RusslandRussland Katusha Team
ItalienItalien Lampre-ISD
ItalienItalien Liquigas-Cannondale
BelgienBelgien Lotto Belisol Team
SpanienSpanien Movistar
 
BelgienBelgien Omega Pharma-Quickstep
NiederlandeNiederlande Rabobank
LuxemburgLuxemburg RadioShack-Nissan
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sky ProCycling
DanemarkDänemark Team Saxo Bank
NiederlandeNiederlande Vacansoleil-DCM
AustralienAustralien UniSA-Australia

Startberechtigt waren die 18 ProTeams sowie eine Mannschaft der Universität Süd-Australien, die das 133 Fahrer umfassende Peloton vervollständigte.

Etappen[Bearbeiten]

Etappenübersicht[Bearbeiten]

Etappe Datum Start–Ziel km Typ Etappensieger Jersey orange.svg Führender
Down Under Classic 15. Januar Adelaide 51 Flachetappe DeutschlandDeutschland André Greipel
1. Etappe 17. Januar ProspectClare 149 Flachetappe DeutschlandDeutschland André Greipel DeutschlandDeutschland André Greipel
2. Etappe 18. Januar LobethalStirling 148 Hügeletappe AustralienAustralien William Clarke SchweizSchweiz Martin Kohler
3. Etappe 19. Januar UnleyVictor Harbor 134,5 Flachetappe DeutschlandDeutschland André Greipel DeutschlandDeutschland André Greipel
4. Etappe 20. Januar NorwoodTanunda 130 Flachetappe SpanienSpanien Óscar Freire SchweizSchweiz Martin Kohler
5. Etappe 21. Januar McClaren Vale–Willunga 151,5 Hügeletappe SpanienSpanien Alejandro Valverde AustralienAustralien Simon Gerrans
6. Etappe 22. Januar Adelaide City Council Street Circuit 90 Flachetappe DeutschlandDeutschland André Greipel AustralienAustralien Simon Gerrans

Wertungen[Bearbeiten]

Wertungen im Tourverlauf[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt den Führenden in der jeweiligen Wertung nach der jeweiligen Etappe an.

Etappe Gesamtwertung Sprintwertung Bergwertung Nachwuchswertung Teamwertung
1. Etappe André Greipel André Greipel Marcello Pavarin Rohan Dennis Sky ProCycling
2. Etappe Martin Kohler William Clarke William Clarke Michael Matthews UNI SA-Australia
3. Etappe André Greipel André Greipel Thomas De Gendt
4. Etappe Martin Kohler Edvald Boasson Hagen Rohan Dennis Sky ProCycling
5. Etappe Simon Gerrans Rohan Dennis RadioShack-Nissan
6. Etappe

Die Etappen im Einzelnen[Bearbeiten]

Das Rennen fand in der Provinz South Australia rund um die Hauptstadt Adelaide statt. Die Tour Down Under stand wie jedes Jahr im Mittelpunkt des Festival of Cycling, einer einwöchigen Veranstaltung, in der sich in South Australia alles ums Fahrrad dreht.

Down Under Classic[Bearbeiten]

Das Kriterium über 51 Kilometer in Adelaide, der Hauptstadt von South Australia, eröffnete die Tour Down Under 2012 und enthielt vier Prämiensprints. Es zählt weder zur Gesamtwertung noch zur Wertung der UCI World Tour und bestand aus 30 flachen Runden zu je 1,7 Kilometern. Vor dem Down Under Classic wurden die teilnehmenden Mannschaften den Zuschauern vorgestellt.

Ergebnis Down Under Classic
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team 1:03:17 h
2. Edvald Boasson Hagen NorwegenNorwegen Sky ProCycling gleiche Zeit
3. Heinrich Haussler AustralienAustralien Garmin-Barracuda gleiche Zeit
4. José Joaquín Rojas SpanienSpanien Movistar gleiche Zeit
5. Steele Von Hoff AustralienAustralien UNI SA-Australia gleiche Zeit


1. Etappe, Prospect – Clare[Bearbeiten]

Die erste Etappe begann im Adelaider Vorort Prospect und führte über 149 Kilometer nördlich nach Clare. Zwei Zwischensprints und eine Bergwertung der dritten Kategorie wurden auf der Strecke passiert, die kontinuierlich leicht ansteigt.

Ergebnis 1. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team 4:33:40 h
2. Alessandro Petacchi ItalienItalien Lampre-ISD gleiche Zeit
3. Yauheni Hutarovich WeissrusslandWeißrussland FDJ-Big Mat gleiche Zeit
4. Fabio Sabatini ItalienItalien Liquigas-Cannondale gleiche Zeit
5. Daniele Bennati ItalienItalien RadioShack-Nissan gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 1. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team 4:33:30 h
2. Alessandro Petacchi ItalienItalien Lampre-ISD + 0:04 min
3. Martin Kohler SchweizSchweiz BMC Racing Team gleiche Zeit
4. Yauheni Hutarovich WeissrusslandWeißrussland FDJ-Big Mat + 0:06 min
5. Rohan Dennis AustralienAustralien UNI SA-Australia + 0:07 min


2. Etappe, Lobethal – Stirling[Bearbeiten]

148 Kilometer lang war die zweite Etappe der Tour Down Under, die die obligatorischen beiden Sprintwertungen und eine Bergwertung der zweiten Kategorie enthielt. Am Ende des Tages wurde die Ziellinie in Stirling dreimal passiert. Auf diesem Rundkurs, der dem auf dem dritten Abschnitt des Vorjahres entspricht, steigt die Straße zum Ziel hin an.

Ergebnis 2. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. William Clarke AustralienAustralien UNI SA-Australia 3:58:35 h
2. Michael Matthews AustralienAustralien Rabobank + 1:02 min
3. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team gleiche Zeit
4. Alejandro Valverde SpanienSpanien Movistar gleiche Zeit
5. Edvald Boasson Hagen NorwegenNorwegen Sky ProCycling gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 2. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Martin Kohler SchweizSchweiz BMC Racing Team 8:33:05 h
2. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team + 0:02 min
3. Michael Matthews AustralienAustralien Rabobank + 0:04 min
4. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team + 0:08 min
5. Rohan Dennis AustralienAustralien UNI SA-Australia + 0:09 min


3. Etappe, Unley – Victor Harbor[Bearbeiten]

Der dritte Tagesabschnitt führte das Feld über eine Strecke von 134,5 weitgehend flachen Kilometern, auf der zwei Sprint- und eine Bergwertung der zweiten Kategorie ausgefahren werden, von Unley Richtung Süden nach Victor Harbor.

Ergebnis 3. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team 3:21:55 h
2. Yauheni Hutarovich WeissrusslandWeißrussland FDJ-Big Mat gleiche Zeit
3. Edvald Boasson Hagen NorwegenNorwegen Sky ProCycling gleiche Zeit
4. Mark Renshaw AustralienAustralien Rabobank gleiche Zeit
5. Robbie McEwen AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 3. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team 11:54:52 h
2. Martin Kohler SchweizSchweiz BMC Racing Team + 0:08 min
3. Michael Matthews AustralienAustralien Rabobank + 0:12 min
4. Thomas De Gendt BelgienBelgien Vacansoleil-DCM + 0:14 min
5. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team + 0:16 min


4. Etappe, Norwood – Tanunda[Bearbeiten]

Der Weg auf der vierten Etappe war 130 Kilometer lang zwischen Norwood, einem Stadtteil von Adelaide, der wie 2011 den Start des vierten Abschnitts bildete, und Tanunda im Nordwesten. Es wurden zwei Sprint- und zwei Bergwertungen (eine der ersten Kategorie und eine der zweiten) auf einer vorwiegend flachen Route abgenommen.

Ergebnis 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Óscar Freire SpanienSpanien Katusha Team 3:08:34 h
2. Gerald Ciolek DeutschlandDeutschland Omega Pharma-Quickstep gleiche Zeit
3. Daniele Bennati ItalienItalien RadioShack-Nissan gleiche Zeit
4. Edvald Boasson Hagen NorwegenNorwegen Sky ProCycling gleiche Zeit
5. Michael Matthews AustralienAustralien Rabobank gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Martin Kohler SchweizSchweiz BMC Racing Team 15:03:34 h
2. Michael Matthews AustralienAustralien Rabobank + 0:02 min
3. Óscar Freire SpanienSpanien Katusha Team gleiche Zeit
4. Gerald Ciolek DeutschlandDeutschland Omega Pharma-Quickstep + 0:06 min
5. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team + 0:08 min


5. Etappe, McClaren Vale – Willunga[Bearbeiten]

Der fünfte Tagesabschnitt im Süden der Provinz war wie schon in den vergangenen Jahren die „Königsetappe“ der Tour Down Under und in diesem Jahr mit 151,5 Kilometern auch der längste Abschnitt. Mit dem zweimal zu befahrenden Willunga-Hill musste der schwierigste Anstieg der Rundfahrt genommen werden. Auf dem Gipfel wurden auch die beiden Bergwertungen der ersten Kategorie des Tages ausgefahren, zudem gibt es zwei Sprints auf der Strecke. Erstmals in der Geschichte des Rennens lag das Ziel direkt auf dem Willunga Hill, womit eine kleine Bergankunft über den Ausgang des Rennens entschied.

Ergebnis 5. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Alejandro Valverde SpanienSpanien Movistar 3:45:48 h
2. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team gleiche Zeit
3. Tiago Machado PortugalPortugal RadioShack-Nissan +0:02 min
4. Michael Rogers AustralienAustralien Sky ProCycling +0:04 min
5. Rohan Dennis AustralienAustralien UNI SA-Australia +0:07 min
Gesamtwertung nach der 5. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team 18:49:24 h
2. Alejandro Valverde SpanienSpanien Movistar gleiche Zeit
3. Tiago Machado PortugalPortugal RadioShack-Nissan +0:08 min
4. Michael Rogers AustralienAustralien Sky ProCycling +0:14 min
5. Rohan Dennis AustralienAustralien UNI SA-Australia gleiche Zeit


6. Etappe, Adelaide City Council Street Circuit[Bearbeiten]

Mit einem 90 Kilometer langen Kriterium über 20 Runden à 4,5 Kilometer in Adelaide endete die Tour Down Under 2012. Die Strecke war flach und enthielt eine zweimal gewertete Bergwertung der dritten Kategorie sowie zwei Zwischensprints auf der Ziellinie.

Ergebnis 6. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland Lotto Belisol Team 1:56:48 h
2. Mark Renshaw AustralienAustralien Rabobank gleiche Zeit
3. Alessandro Petacchi ItalienItalien Lampre-ISD gleiche Zeit
4. Yauheni Hutarovich WeissrusslandWeißrussland FDJ-Big Mat gleiche Zeit
5. José Joaquín Rojas SpanienSpanien Movistar gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 6. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Simon Gerrans AustralienAustralien GreenEdge Cycling Team 20:46:12 h
2. Alejandro Valverde SpanienSpanien Movistar gleiche Zeit
3. Tiago Machado PortugalPortugal RadioShack-Nissan +0:08 min
4. Michael Rogers AustralienAustralien Sky ProCycling +0:14 min
5. Rohan Dennis AustralienAustralien UNI SA-Australia gleiche Zeit


Weblinks[Bearbeiten]