Tour de France 1924

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
18. Tour de France 1924 – Endstand
Streckenlänge 15 Etappen, 5425 km
Toursieger Ottavio Bottecchia 226:18:21 h
(23,972 km/h)
Zweiter Nicolas Frantz + 35:36 min
Dritter Lucien Buysse + 1:32:13 h
Vierter Bartolomeo Aimo + 1:32:47 h
Fünfter Theophile Beeckman + 2:11:12 h
Sechster Joseph Muller + 2:35:33 h
Siebenter Arshne Alancourt + 2:41:31 h
Achter Romain Bellenger + 2:51:09 h
Neunter Omer Huyse + 2:58:13 h
Zehnter Hector Tiberghien + 3:05:04 h
Streckenkarte der Tour de France 1924

Die 18. Tour de France fand vom 22. Juni bis 20. Juli 1924 statt und führte auf 15 Etappen über 5425 km.

Die Strecke führte die Fahrer von Paris aus nach Westen und an der Atlantikküste Richtung Pyrenäen. Von dort verlief die Strecke am Mittelmeer entlang nach Nizza, von wo der Kurs über Alpen und dann weiter nach Norden bis Dunkerque führte. Das Ziel der Rundfahrt war in Paris. 60 der 157 Teilnehmer wurde klassifiziert.

Rennverlauf[Bearbeiten]

Der Italiener Ottavio Bottecchia dominierte die 18. Tour de France von Beginn an. Nachdem er die erste Etappe gewinnen konnte, gab er die Führung in der Gesamtwertung bis zum Ziel nicht mehr ab. Bottecchias Durchschnittsgeschwindigkeit während der gesamten Rundfahrt betrug 23,972 km/h.

Im Laufe der Rundfahrt errang Bottecchia vier Etappensiege und profitierte durch die Erhöhung der Zeitbonifikation auf drei Minuten für den Etappensieger.

Vorjahressieger Henri Pélissier stieg gemeinsam mit seinem Bruder Francis und deren Freund Maurice Ville bereits nach der dritten Etappe aus, um gegen die kleinliche Regelauslegung zu protestieren. Im Anschluss an ihren Ausstieg gaben sie dem Journalisten Albert Londres ein Interview, in dem sie sich über die Strapazen bei der Tour beschwerten und zudem Dopingmittel aus ihren Taschen auf den Tisch leerten und erläuterten.[1]

Die Etappen[Bearbeiten]

Etappen Start – Ziel km Etappensieger Gelbes Trikot
1. Etappe ParisLe Havre 381 Ottavio Bottecchia Ottavio Bottecchia
2. Etappe Le Havre – Cherbourg 371 Romain Bellenger Ottavio Bottecchia
3. Etappe Cherbourg – Brest 405 Theophile Beeckman Ottavio Bottecchia
4. Etappe Brest – Les Sables-d’Olonne 412 Félix Goethals Ottavio Bottecchia
5. Etappe Les Sables-d’Olonne – Bayonne 482 Omer Huyse Ottavio Bottecchia
6. Etappe Bayonne – Luchon 326 Ottavio Bottecchia Ottavio Bottecchia
7. Etappe Luchon – Perpignan 323 Ottavio Bottecchia Ottavio Bottecchia
8. Etappe Perpignan – Toulon 427 Louis Mottiat Ottavio Bottecchia
9. Etappe Toulon – Nizza 280 Philippe Thys Ottavio Bottecchia
10. Etappe Nizza – Briançon 275 Giovanni Brunero Ottavio Bottecchia
11. Etappe Briançon – Gex 307 Nicolas Frantz Ottavio Bottecchia
12. Etappe Gex – Straßburg 360 Nicolas Frantz Ottavio Bottecchia
13. Etappe Straßburg – Metz 300 Arsène Alancourt Ottavio Bottecchia
14. Etappe Metz – Dunkerque 433 Romain Bellenger Ottavio Bottecchia
15. Etappe Dunkerque – Paris 343 Ottavio Bottecchia Ottavio Bottecchia

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tour de France 1924 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Albert Londres: Les frères Pélissier et leur camarade Ville abandonnent. In: Le Petit Parisien. 27. Juni 1924 (Digitalisat; PDF; 46 kB)