Tour de France 1928

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
22. Tour de France 1928 – Endstand
Streckenlänge 22 Etappen, 5376 km
Toursieger Nicolas Frantz 192:48:58 h
(27,881 km/h)
Zweiter André Leducq + 50:07 min
Dritter Maurice De Waele + 56:16 min
Vierter Jan Mertens + 1:19:18 h
Fünfter Julien Vervaecke + 1:53:32 h
Sechster Antonin Magne + 2:14:02 h
Siebenter Victor Fontan + 5:07:47 h
Achter Marcel Bidot + 5:18:28 h
Neunter Marcel Huot + 5:37:33 h
Zehnter Pierre Magne + 5:41:20 h
Strecke der Tour de France 1928. Gefahren gegen den Uhrzeigersinn

Die 22. Tour de France fand vom 17. Juni bis 15. Juli 1928 statt und führte über 22. Etappen. Von den 162 gestarteten Fahrern wurden am Ende der Rundfahrt nur 41 klassifiziert.

Strecke[Bearbeiten]

Die 5377 km lange Strecke der 22. Tour de France hatte Start und Ziel in der Französischen Hauptstadt Paris und führte wie in den Jahren zuvor gegen den Uhrzeigersinn. Der Sieger bewältigte den Kurs mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 27,886 km/h.

Rennverlauf[Bearbeiten]

Blumen und Küsse von der örtlichen Schönheit für Hubert Opperman nach der sechsten Etappe.

Der Luxemburger Nicolas Frantz legte einen Start-Ziel-Sieg hin: Nachdem er die erste Etappe gewonnen hatte, gab er das gelbe Trikot bis Paris nicht mehr ab und schaffte es, seinen Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

In Gefahr geriet Frantz’ Sieg auf der 19. Etappe von Metz nach Charleville-Mézières als ihm rund 100 Kilometer vor dem Ziel der Fahrradrahmen brach. Mit dem Fahrrad einer Zuschauerin, das für Frantz zu klein war, legte er den Weg bis ins Etappenziel zurück. Dabei verlor er 28 Minuten, konnte die Führung in der Gesamtwertung aber behaupten.

Die 387 km lange Königsetappe der Tour 1928 nach Luchon gewann der schon 36 Jahre alte Victor Fontan. Der Zweite der Gesamtwertung, André Leducq, konnte sich über vier Etappensiege freuen. Mit Maurice De Waele als Gesamtdritten waren somit alle Podiumsplätze an Fahrer des Teams Alcyon–Dunlop vergeben.

Die Etappen[Bearbeiten]

Der Belgier Maurice Geldhof nimmt den Anstieg zum Col d’Aubisque zu Fuß.
Der Italiener Giusto Cerutti hat nach einem Sturz ein zerbrochenes Rad, laut den Regeln darf er keine Hilfe annehmen.
Etappen Start – Ziel km Etappensieger Gelbes Trikot
1. Etappe ParisCaen 207 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
2. Etappe Caen – Cherbourg 140 André Leducq Nicolas Frantz
3. Etappe Cherbourg – Dinan 199 Gaston Rebry Nicolas Frantz
4. Etappe Dinan – Brest 206 Pé Verhaegen Nicolas Frantz
5. Etappe Brest – Vannes 208 Marcel Bidot Nicolas Frantz
6. Etappe Vannes – Les Sables-d’Olonne 204 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
7. Etappe Les Sables-d’Olonne – Bordeaux 285 Victor Fontan Nicolas Frantz
8. Etappe Bordeaux – Hendaye 225 Maurice De Waele Nicolas Frantz
9. Etappe Hendaye – Luchon 387 Victor Fontan Nicolas Frantz
10. Etappe Luchon – Perpignan 323 André Leducq Nicolas Frantz
11. Etappe Perpignan – Marseille 363 André Leducq Nicolas Frantz
12. Etappe Marseille – Nizza 330 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
13. Etappe Nizza – Grenoble 333 Antonin Magne Nicolas Frantz
14. Etappe Grenoble – Évian-les-Bains 329 Julien Moineau Nicolas Frantz
15. Etappe Évian-les-Bains – Pontarlier 213 Pierre Magne Nicolas Frantz
16. Etappe Pontarlier – Belfort 119 André Leducq Nicolas Frantz
17. Etappe Belfort – Straßburg 145 Joseph Mauclair Nicolas Frantz
18. Etappe Straßburg – Metz 165 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
19. Etappe Metz – Charleville-Mézières 159 Marcel Huot Nicolas Frantz
20. Etappe Charleville-Mézières – Malo-les-Bains 271 Maurice De Waele Nicolas Frantz
21. Etappe Malo-les-Bains – Dieppe 234 Antonin Magne Nicolas Frantz
22. Etappe Dieppe – Paris 331 Nicolas Frantz Nicolas Frantz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tour de France 1928 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien