Tovdalselva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tovdalselva
Topdalselva
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Tovdalselva an seiner Mündung in den Topdalsfjord

Tovdalselva an seiner Mündung in den Topdalsfjord

Daten
Gewässerkennzahl NO: 020.Z
Lage Aust-Agder, Vest-Agder (Norwegen)
Flusssystem Tovdalselva
Abfluss über Topdalsfjord → SkagerrakVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Mündung in den Topdalsfjord58.1937888.0699660Koordinaten: 58° 11′ 38″ N, 8° 4′ 12″ O
58° 11′ 38″ N, 8° 4′ 12″ O58.1937888.0699660
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 143 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1800 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel an der MündungVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
65 m³/s
Durchflossene Seen Straumsfjorden, Gauslåfjorden, Herefossfjorden, Flakksvann
Gemeinden Flaksvatn, Tveit

Die Tovdalselva (auch Topdalselva) ist ein 143 km langer Fluss in Südnorwegen in den Provinzen Aust-Agder und Vest-Agder. Sie ist der längste Fluss im Sørlandet, der noch über seinen gesamten Lauf frei fließt. Die Tovdalselva mündet zwischen Hamresanden und dem Flugplatz von Kristiansand in den Topdalsfjord.

Der Fluss wird durch den Verneplan IV for vassdrag oberhalb von Rjukanfossen in Åmli vor dem Ausbau der Wasserkraft geschützt.[1]

Der mittlere Abfluss an der Mündung beträgt 65 m³/s.

Die Tovdalselva hat zwei Quellflüsse, die sich im Herefossfjorden vereinigen. Die östliche Tovdalsgreina ist schmal und langgestreckt und hat ihren Ursprung zwischen Valle in Aust-Agder und Fyresdal in Telemark. Im oberen Teil des Flusses liegen zahlreiche Seen, der größte ist der Straumsfjorden (757 moh.).

Die westliche Uldalsgreina hat drei Zuflüsse: Skjeggedalsåna, Vatnedalsåna und Hovlandsåna. Das Hanefoss kraftverk liegt hier. Es gibt noch ein kleineres Wasserkraftwerk im unteren Teil des Quellflusses.

Die Tovdalselva hat noch einen weiteren kleineren Zufluss, mit dem See Ogge in seinem Einzugsbereich. Der See Ogge hat zwei Abflüsse. Der größere ist die Rettåna, welche nach Norden zur Uldalsgreina fließt. Die Dikeelva fließt zum See Flakksvann in Birkenes im unteren Flusslauf der Tovdalselva.

Das Einzugsgebiet beträgt etwa 1.800 km². Der höchste Punkt darin liegt auf 1101 moh. Folgende Kommunen liegen im Einzugsgebiet: Fyresdal, Valle, Bygland, Evje und Hornnes, Åmli, Froland, Grimstad, Birkenes, Iveland, Lillesand und Kristiansand.

Fauna[Bearbeiten]

Die Tovdalselva war lange Zeit einer der besten Lachsflüsse des Landes. In den Jahren 1880-83 lag sie - gemessen an der Fangmenge - an dritter Stelle. Bereits zu Beginn der 1900er Jahre begann der Saure Regen sich auf den Fluss und dessen Fauna auszuwirken. Um 1970 war die Lachspopulation ausgestorben.

1997 wurde eine Kalkungsaktion begonnen, um die Fischbestände zu erhalten. Im Jahr 2003 gab es ca. 300 kg Lachs. Dies ist immer noch sehr bescheiden im Vergleich zu den 1880er Jahren, als die Fänge noch mehr als 12 Tonnen betrugen. Die Lachse können heute bis zum Herefossfjorden hochschwimmen, eine Strecke von etwa 45 km. Früher kamen sie noch etwas höher - bis Storefoss oberhalb des Gauslåfjorden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NVE - Tovdalsvassdraget (norweg.)