Tove Edfeldt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tove Edfeldt (* 24. November 1983 als Tove Anna Maja Edfeldt) ist eine schwedische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Edfeldts Mutter Catti Edfeldt war 1986 beim Film Die Kinder von Bullerbü sowohl als Schauspielerin als auch als Regieassistentin tätig und ließ ihre eigene Tochter die Rolle der Kerstin mimen. So kam Edfeldt bereits im Alter von zwei Jahren mit dem Filmgeschäft in Berührung. Auch mit ihrer jüngeren Schwester Fanny Edfeldt spielte sie bereits zusammen. 2001 erschien Eva und Adam – Vier Geburtstage und ein Fiasko.

Nach ihrem Besuch des St.-Eriks-Gymnasiums mit Schwerpunkt Musik von 1999 bis 2002 besuchte sie von 2004 bis 2008 die Schauspielschule Teaterhögskolan i Stockholm.[1]

Neben ihren Engagements im Fernsehen und Kino tritt Edfeldt auch im Theater auf. So wurde ihre Darstellung in Ansikten i vattnet vielfach gelobt. Die Inszenierung sei ein Rausch (Iscensättningen är ett rus) und sie schaffe es, Janet Frames Worte mit junger Energie und einem unruhigen Verlangen zu füllen (Hon ger Frames ord en ung energi, en rastlös vilja med konturskarpa bilder frusna till ord), schrieb Lars Ring.[2] Auch ihre folgende Rolle in Evigt Ung erntete so viel Lob, dass ihr durch eine Vertragsauflösung die Chance gewährt wurde, ans Königliche Dramatische Theater nach Stockholm zu wechseln. Ab Februar 2011 spielte sie dort in I lusthuset von Jane Bowles.[3]

Edfeldt leidet sowohl an Dyslexie[4] als auch an Arachnophobie[5].

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Theaterrollen (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf teaterhogskolan2.se (schwedisch)
  2. Theaterrezension von Lars Ring auf svd.se (10. Januar 2010) (schwedisch)
  3. Bekanntmachung auf karlstadt.zitiz.se (31. August 2010) (schwedisch)
  4. Kopie eines Livechats mit Fans (englisch) Zitat: “Yes, it's true, I do have Dyslexia. I hope I haven’t made too many spelling errors.”
  5. Trivia auf imdb.com

Weblinks[Bearbeiten]