Toyomichi Kurita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Toyomichi Kurita (jap. 栗田 豊通, Kurita Toyomichi; * 1950 in Japan) ist ein japanischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Toyomichi Kurita arbeitete als Kameraassistent von Tatsuo Suzuki. Er ging in die USA und studierte am American Film Institute in Los Angeles, wo er 1981 seinen Abschluss machte. Anschließend arbeitete er als Kameramann für Werbefilme,[1] bevor er als Kameramann mit dem 1985 erschienenen und von Alan Rudolph inszenierten Krimi-Drama Trouble in Mind als hauptverantwortlicher Kameramann auf der Leinwand debütierte. Bei der Verleihung des Independent Spirit Awards 1986 wurde er dafür mit der Besten Kamera ausgezeichnet. Zwei weitere Nominierungen, für Wilde Jahre in Paris und Zwei Cheyenne auf dem Highway, sollten jeweils 1989 und 1990 folgen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Toyomichi Kurita, cinematographers.nl