Toyota Motor Manufacturing Kentucky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toyota Motor Manufacturing Kentucky, Inc.
Rechtsform Corporation
Gründung 1986
Sitz Georgetown, Kentucky, USA
Mitarbeiter ca. 7.500
Branche Automobilindustrie
Website www.toyotageorgetown.com/

Die Toyota Motor Manufacturing Kentucky, Inc. (TMMK) ist ein Automobil- und Motorenhersteller mit Unternehmenssitz in Georgetown, Kentucky. Das Unternehmen wurde im Jahre 1986 unter dem Namen Toyota Motor Manufacturing USA, Inc. (TMM) gegründet und war damit die erste Produktionsstätte des Toyota-Konzerns auf dem Boden der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Toyota Motor Engineering & Manufacturing North America, Inc. und stellt mit einer Jahresproduktion von 384.000 Automobilen und 500.000 Motoren den wichtigsten Toyota-Standort Amerikas. In etwa 7.500 Arbeitnehmer werden hier beschäftigt.

Besucherzentrum der TMMK

Die Arbeit im Werk wurde im Mai 1988 mit der Produktion des Toyota Camry aufgenommen. Erhältlich war das Modell sowohl als Stufenhecklimousine wie auch als Kombinationskraftwagen. Zwei Jahre später folgte schließlich die eigene Herstellung der Motoren, welche bis dahin aus Japan angeliefert worden waren. 1991 gab es dann den ersten Generationenwechsel. Ein Coupé folgte dann schließlich im Jahre 1993, das damals dem größten Absatzmarkt für Automobile, dem US-Markt, vorbehalten war.

Das erste Modell des Werkes in der oberen Mittelklasse war der Toyota Avalon, welcher im Jahre 1994 als Schwestermodell zum japanischen Toyota Pronard in den USA etabliert worden war. Konkurrenten waren unter anderem der Honda Domani wie auch die Lexus-Limousinen. 1996 hatte man den Camry schließlich erneut einem Generationenwechsel unterzogen. Das Modell erhielt ein sportlicheres und zeitgemäßeres äußeres. Lediglich die Coupé-Variante blieb noch für ein weiteres Jahr erhalten, in dem er dann letztendlich durch den Toyota Sienna erster Generation als Platzhalter verdrängt wurde. Kurz vor der Jahrtausendwende wurde dann als Nächstes der Avalon erneuert, welcher auch diesmal mit dem japanischen Pronard identisch war.

Nach der Etablierung der fünften Generation des Camry auf dem US-Markt, kam nun auch wieder eine Coupé-Variante dazu, wenn auch erst drei Jahre später. Der nun genannte Toyota Camry Solara war einer Modellpflege unterzogen worden, um sich vom Grundmodell optisch zu unterscheiden. Neben dem Coupé gab es den Solara auch als Cabriolét. Ebenfalls war die Vermarktung im Nahen Osten wie auch in einigen Ländern Austral- und Südostasiens neu. Diesem Trend folgte auch die zur gleichen Zeit aufgelegte Generation des Avalon, der ebenfalls auf diesen Märkten erhältlich war mit Ausnahme Australasiens, da hier der Avalon ebenfalls hergestellt worden war. Der Kombinationskraftwagen hingegen war nun nicht mehr erhältlich. Ebenfalls bei der seit 2006 erhältlichen sechsten Generation gibt es diesen nicht. Auch das Coupé, das bis 2009 produziert worden war, bekam keinen Nachfolger. Anstelle dessen ist nun der Toyota Venza getreten.

Modellübersicht[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]