Tracie Spencer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tracie Spencer (* 12. Juli 1976 in Waterloo, Iowa) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Spencer wurde populär, als sie 1987 die amerikanische CBS-Castingshow Star Search gewann. Die damals 13-Jährige überzeugte durch eine gelungene Interpretation des Whitney-Houston-Hits How Will I Know. Kurze Zeit später unterschrieb sie einen Plattenvertrag mit Capitol Records und veröffentlichte 1988 ihr erstes Album unter dem Titel Tracie Spencer.

Die Singles Hide and Seek (Platz 32) und Symptoms of True Love (Platz 11) platzierten sich unter den Billboard Hot R&B/Hip-Hop Singles & Tracks. Symptoms of True Love, komponiert von dem deutschen Autorenteam Klarmann/Weber, erreichte neben den Billboard Hot 100 (Platz 38) auch die deutsche (Platz 24) und die englische Hitparade (Platz 100).

Das 1990 veröffentlichte Album Make the Difference ist das bislang erfolgreichste. Die daraus ausgekoppelte Single This House erreichte Platz 3 in den USA sowie Platz 65 in England und wurde Spencers größter Hit. 1991 folgte This Time Make It Funky auf Platz 54 in den Vereinigten Staaten. Die Auskopplung Tender Kisses stieg auf Platz 2 in den US-R&B-Charts und auf Platz 42 der US-Single-Charts. Das vom gleichen Album stammende Love Me erreichte Platz 2 der R&B-Charts und Platz 48 der Billboard Hot 100.

Spencer setzte sich sehr für den Schutz von Kindern ein und wurde ein positives Vorbild für die amerikanische Jugend, was ihr den Martin Luther King Christian Leadership Preis einbrachte. Mitte der 1990er Jahre spielte Tracie Spencer in mehreren Fernsehfilmen mit und konzentrierte sich auf ihre Schauspieler- und Modelkarriere und arbeitete z.B. für Tommy Hilfiger, Chanel und Dollhouse.

1999 hatte Tracie Spencer ein musikalisches Comeback mit dem Album Tracie. Die Single It’s All About You (Not About Me) stieg auf Platz 18 der US-Charts, Still in My Heart kletterte dort im Jahr 2000 noch auf Platz 88. Von 2004 bis 2006 spielte Tracie Spencer verschiedene Theaterrollen in Los Angeles.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1988 Tracie Spencer 46
(7 Wo.)
146
(21 Wo.)
Produzenten: Ollie Brown, Dennis Matkosky
und Ron Kersey (Track 2)
1991 Make the Difference 107
(11 Wo.)
Produzenten:Matt Sherrod, Paul Sherrod, Sir Spence
1999 Tracie 114
(7 Wo.)
Produzenten: Soulshock & Karlin, Arnold Hennings,
Peter Biker

Kompilation[Bearbeiten]

  • 1996: The Best of Tracie Spencer

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1988 Symptoms of True Love
Tracie Spencer
24
(14 Wo.)
100
(1 Wo.)
38
(16 Wo.)
Autoren: Felix Weber, Irmgard Klarmann
Produzent: Ron Kersey
1989 Imagine
Tracie Spencer
85
(4 Wo.)
Autor und Original: John Lennon, 1971
Produzent: Ollie Brown
1990 This House
Make the Difference
65
(2 Wo.)
3
(23 Wo.)
Autoren: Matt Sherrod, Paul Sherrod, Sir Spence
1991 This Time Make It Funky
Make the Difference
54
(7 Wo.)
Autoren: Crystal Carlisle, Matt Sherrod, Paul Sherrod,
Sir Spence; Rap: El-Bee
1991 Tender Kisses
Make the Difference
42
(20 Wo.)
Autoren: Matt Sherrod, Paul Sherrod, Sir Spence,
Tracie Spencer
1992 Love Me
Make the Difference
48
(15 Wo.)
Autoren / Produzenten: Fil Brown, Tony Robinson
1999 It’s All About You (Not About Me)
Tracie
65
(2 Wo.)
18
(13 Wo.)
Autoren: Carsten Schack, Heavynn, Karlin
2000 Still in My Heart
Tracie
88
(3 Wo.)
Autoren: Andrea Martin, Carsten Schack,
Ivan Matias, Karlin
weitere Singles
  • 1988: Hide and Seek
  • 1990: Save Your Love

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben UK US1 US2
  2. a b Gold-/Platin-Datenbank US

Weblinks[Bearbeiten]