TrackMania

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielles Logo der Spieleserie TrackMania

TrackMania ist eine Spieleserie des französischen Entwicklerstudios Nadeo. Bisher sind neun Teile dieser Serie erschienen. TrackMania bietet eine Mischung aus Bau- und Rennspiel. Des Weiteren hat TrackMania einen Online-Modus, welcher, je nach Spiel, bis zu über zehn Millionen registrierte Accounts aufweist[1].

TrackMania besitzt einen integrierten Editor, mit welchem der Spieler auf einfache Weise eigene Strecken gestalten kann. Es stehen Streckenbauteile wie Geraden und Kurven, Schanzen, Loops und Röhren sowie Schlaglöcher, Tunnel und Dekorationselementen zur Auswahl. Die erstellten Strecken lassen sich danach in 3D-Grafik sowohl im Einzelspieler-Modus wie auch im Mehrspieler-Modus befahren.

Auf Kollisionen der Fahrzeuge untereinander wurde zugunsten des Spielprinzips verzichtet. Ein ähnliches Spielprinzip hatten bereits Stunts (1990) und Fatal Racing (1995). Der offizielle TrackMania-Slogan lautet „Design it. Build it. Race it!

Spieltypen[Bearbeiten]

Trackmania bietet im Solo-Modus unterschiedliche Typen von Herausforderungen:

  • Rennen: Dieser Spieltyp stellt ein ganz gewöhnliches Zeitfahren dar. Je nachdem wie gut die Zeit des Spielers ist, werden die Medaillen Bronze, Silber, Gold und Autoren vergeben. Die Autoren-Medaille erhält man, wenn man die Bestzeit des Autors der Strecke unterbietet. Der Spieler hat die Möglichkeit alleine oder mit sogenannten Ghosts zu fahren. Ghosts sind halbtransparente Fahrzeuge, welche die Linien der verschiedenen Medaillen-Zeiten oder die Linie der persönlichen Bestzeit zeigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, Replays zu speichern und Replays anderer Spieler für Coppers (die interne Währungseinheit des Spieles) herunterzuladen.
  • Puzzle: Zu Beginn muss der Spieler im Editor-Modus mit vorgegebenen Streckenteilen eine lückenhafte Strecke vervollständigen. Danach läuft alles wie im Renn-Modus ab. Bei Bedarf kann der Spieler jederzeit in den Editor zurückkehren und etwas an der Strecke ändern.
  • Survival: Ziel dieses Spieltyps ist es, möglichst viele Level zu absolvieren. Der Spieler tritt gegen 3 virtuelle Fahrer an. Gewinnt er das Rennen, steigt er 2 Level auf, für einen 2. Platz steigt er ein Level auf. Bei einer Niederlage muss der Spieler bei Level 1 von vorne beginnen. Nach dem normalen Survival-Modus wird der Super-Survival-Modus freigeschaltet. In dieser Königsdisziplin fährt man jeweils gegen die absolute Bestzeit auf den zu fahrenden Strecken.
  • Stunt: Für Sprünge und Drehungen werden je nach Ausführung, Dauer und Schwierigkeit Punkte vergeben. Der Spieler muss in einem bestimmten Zeitraum eine Strecke absolvieren und dabei möglichst viele Punkte sammeln.
  • Plattform: Der Spieler muss eine – meist lange und anspruchsvolle – Strecke absolvieren. Dabei spielen Geschwindigkeiten und Fahrgenauigkeit eine entscheidende Rolle für das Gelingen. Kippt das Fahrzeug um oder stürzt es ab, kann sich der Spieler zurück auf die Strecke setzen lassen. Es gilt, die Strecke mit möglichst wenig dieser Zurücksetzer zu fahren, die Zeit spielt keine Rolle.
  • Crazy: Der Spieler fährt auf einer meist kurzen, runden Strecke gegen viele Ghosts und muss versuchen, ihre Rennzeit zu unterbieten. Dabei repräsentieren die Ghosts verschiedene Rennzeiten (meist 20 Stück). Wenn man vor einem Ghost ins Ziel kommt, wird dieser durch den eigenen Ghost ersetzt. Das heißt, dass man jede Runde schneller als vorher sein muss, aber immer noch schneller als einer der Ghosts. Diesen Spielmodus gibt es nur im Trackmania Sunrise-Add-on „eXtreme“.

Ähnlich wie im Solo-Modus gibt es auch im Online-Modus verschiedene Spieltypen.

  • Zeitrennen: Bei diesem Typ wird eine Strecke solange gefahren, bis das vom Server-Administrator gesetzte Zeitlimit erreicht ist. Wer bei Erreichen des Limits führt, hat gewonnen.
  • Runden: Hier bestimmt der Administrator eine Höchstpunktezahl. Eine Strecke wird solange gefahren, bis mindestens ein Spieler diese Punktezahl erreicht. Die standardisierte Punkteverteilung nach jeder Runde sieht folgendermaßen aus: 10 – 6 – 4 – 3 – 2 – 1, alle Spieler hinter dem fünften Rang erhalten einen Punkt. Die Punkteverteilung kann jedoch vom Administrator frei gewählt werden. Nachdem der erste Spieler das Ziel passiert hat, beginnt ein Countdown mit einer festgelegten Zeit (je nach Streckenlänge). Diejenigen Spieler, die innerhalb dieser Zeitspanne das Ziel nicht erreicht haben, bekommen keinen Punkt.
  • Team: Ähnlich wie im Runden-Modus gibt es auch im Team-Modus ein Punktelimit. Es existieren zwei verschiedene Arten. Bei der ersten Art bekommt die Mannschaft des Siegers einen Punkt. Für jeden weiteren Spieler der vor dem besten Fahrer der anderen Mannschaft ist, gibt es einen weiteren Punkt. Die zweite Art, welche auch Alternative Team-Mode genannt wird, funktioniert wie der Runden-Modus. Es werden lediglich die Punkte der einzelnen Spieler summiert. Das Team, welches ein Einzelrennen gewonnen hat bekommt einen Zähler. Wurde die vom Administrator festgelegte Punkteanzahl erreicht beginnt die nächste Strecke.
  • Cup: Dieser Spieltyp ist eine Abwandlung des Runden-Spieltyps. Wenn ein Spieler das Punktelimit erreicht, erlangt er zunächst nur den Finalisten-Status. Nun muss er noch ein (weiteres) Einzelrennen gewinnen, um den Cup für sich zu entscheiden. Gelingt ihm dies nicht sofort, schließen möglicherweise weitere Spieler zu ihm auf und erreichen ebenfalls den Finalisten-Status.
  • Stunt: Hier gibt es ein festgelegtes Zeitlimit. Wer nach Ablauf dieser Zeit das Rennen mit den meisten Stunt-Punkten eingefahren hat, gewinnt diese Strecke.

Umgebungen[Bearbeiten]

Die sieben bisher erschienenen Umgebungen, auch Environments genannt, unterscheiden sich hauptsächlich durch Fahrzeug, Schauplatz und Straßenbelag. Hierbei unterscheiden sich die Geschwindigkeiten und das Handling der Wagen stark voneinander, wobei jede Umgebung nur mit einem Fahrzeug gefahren wird. Die Maximalgeschwindigkeit liegt in allen Umgebungen bei 1000 Geschwindigkeitseinheiten, allerdings erreicht man diese auf normalen Strecken nur in der Island-Umgebung. Oft werden sogenannte Mods erstellt. Das bedeutet, dass bestimmte Streckenteile mit einem Grafikprogramm bearbeitet werden, sodass sie ihr Erscheinungsbild ändern. Die Umgebung, für welche am meisten Mods erstellt wurden ist Desert. Auch das Fahrzeugerscheinungsbild kann geändert werden, allerdings nicht die Fahrzeugeigenschaften, da diese von der Umgebung abhängen.

Desert: Diese Umgebung stellt eine typische nordamerikanische Wüste dar. Auf asphaltierten Straßen fährt man vorbei an Pipelines, Bohrtürmen, Sandsteinskulpuren, Kakteen und Schluchten. Gelegentlich führen Streckenabschnitte durch Tunnels oder Sand. Das Fahrzeug ähnelt einem Ford Capri oder einem Opel Kadett C, aber es handelt sich dabei um einen alten Plymouth Roadrunner.

Rally: In diesem Gebiet führen die Strecken durch einen Europäischen Wald. Hauptsächlich führen die Strecken über asphaltierte Burgmauern oder Tunnels, oder durch Erdgräben. Teilweise fährt man aber auch auf Holzbrücken über Teiche. Das Fahrzeug ist ein Renault 5 Turbo.

Snow: Diese Umgebung führt mit einem Suzuki Samurai Pickup durch eine asiatische Winterlandschaft. Großteils wird auf Holzplattformen oder asphaltierten Straßen gefahren. Die Strecken sind umgeben von Eisschluchten, asiatischen Häusern, Bäumen und Gebirgen.

Bay: In dieser Umgebung fährt man mit einem Geländewagen durch eine Stadt am Meer. Viele Strecken führen auch durch von Containern und Schiffen umgebene Hafengegenden. Das Auto selbst ist ein (Nissan) Infiniti BF oder ein Dodge Charger.

Coast: Hier fährt man mit einem Mercedes-Benz SLR McLaren durch eine vegetative Mittelmeerlandschaft. Einige Strecken führen auch über Rennstrecken mit Randsteinen oder durch beleuchtete Tunnels.

Island: Dieses Fahrzeug (ein Lamborghini Gallardo) erreicht gegenüber den anderen Umgebungen die höchsten Durchschnittsgeschwindigkeiten. Man fährt auf ausschließlich asphaltierten Strecken und Überwasserplattformen. Einige Strecken beinhalten auch unterirdische Abschnitte, in welchen man durch röhrenförmige Tunnels fährt.

Stadium: Obwohl sie die neueste Umgebung ist, ist sie durch das kostenlose Spiel TrackMania Nations und den Nachfolger TrackMania Nations Forever die populärste Umgebung. Hier fährt man auf asphaltierten Straßen in einem Stadion. Hierbei stehen seit TrackMania United auch Erdbereiche mit Hügeln und Bergen, sowie Wasserbecken zur Verfügung. Mit dem Update auf Trackmania Forever erhielt dieses Environment auch in der kostenlosen „Nations“-Version die zusätzlichen Bauteile aus Trackmania United. Der Wagen ist ein Synetic 10.

TrackMania Original[Bearbeiten]

TrackMania Original
Logo Trackmania.svg
Entwickler Nadeo
Publisher FrankreichFrankreich Focus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Enlight
DeutschlandDeutschland Deep Silver
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Digital Jesters
Erstveröffent-
lichung
FrankreichFrankreich November 2003
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich November 2003
weltweit: Mai 2004
Plattform PC (Windows)
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet & LAN)
Steuerung Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Windows 98+
500 MHz
128 MB RAM
32 MB Grafikkarte
Medium 1 CD
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

TrackMania Original (ursprünglich TrackMania) bietet dem Spieler einen Solo-Modus und einen Multiplayer-Modus.

Im Solo-Modus stehen die Spieltypen Rennen, Puzzle und Survival, welche oben näher beschrieben wurden, zur Verfügung. Sowohl der Race-Modus, als auch der Puzzle-Modus besteht aus jeweils 51 Strecken. Diese Strecken führen durch die Gebiete Desert, Rallye und Snow. Außerdem können im Solo-Modus auch die selbst erstellten Strecken befahren werden.

Im Mehrspieler-Modus können Spieler wahlweise im lokalen Netzwerk, im Hot-Seat-Modus oder im Internet gegeneinander antreten. Dabei können ebenfalls die selbst erstellten Strecken gefahren werden. Durch die geringe Größe des Datensatzes der teilweise sehr langen Strecken werden in wenigen Sekunden die Streckendaten mit den Mitspielern ausgetauscht.

Außerdem ist in TrackMania Original der Strecken-Editor integriert, mit welchem Spieler eigene Strecken kreieren können. Je mehr Coppers im Solo-Modus gewonnen wurden, umso mehr Streckenteile können verbaut werden.

Am 21. Oktober 2005 brachte Nadeo ein kostenloses Add-on heraus, welches TrackMania zu dem heute bekannten TrackMania Original umbenennt. Dieses Add-on hieß in seiner Alpha-Phase Speed-Up und in der Beta-Phase Level-Up. Es bringt das alte TrackMania grafisch, sowie spielerisch auf den Stand des Nachfolgers: TrackMania Sunrise. Von diesem wurde die Grafik-Engine und die Spielmodi Stunt und Plattform übernommen.

Aus dem Nachfolger integriert wurden zudem die Importfunktionen eigener Fahrzeuge und Schildmotive, sowie der MediaTracker. Weiterhin wurde der Streckeneditor durch viele neue Streckenteile ergänzt.

TrackMania Sunrise[Bearbeiten]

TrackMania Sunrise
Logo Trackmania-Sunrise COLOR.svg
Entwickler Nadeo
Publisher FrankreichFrankreich Focus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Enlight
DeutschlandDeutschland Deep Silver
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Digital Jesters
Erstveröffent-
lichung
29. April 2005
Plattform PC (Windows)
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet & LAN)
Steuerung Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Windows 98 - Windows XP
Medium 1 CD
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Am 29. April 2005 erschien das zweite Spiel der Serie – TrackMania Sunrise. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Grafik erheblich verbessert und drei neue Umgebungen erschaffen: Island, Coast und Bay. Die Spielmodi sind Rennen, Plattform, Puzzle und Crazy. Außerdem hat der Spieler nun die Möglichkeit, selbst erstellte, oder von Internet-Plattformen heruntergeladene Fahrzeugmodelle zu importieren.

Auch im Editor wurde einiges verändert. Die größte Neuheit ist der MediaTracker. Dieser ermöglicht es, die selbst erstellten Strecken mit Texten, Effekten, Kameraeinstellungen, Intros und Outros zu verbessern. Außerdem können nun Straßenschilder mit eigenen Motiven eingebunden werden. Diese sind durch Verwendung des Bink-Formates auch animiert möglich.

Add-on[Bearbeiten]

Wie schon beim Vorgänger TrackMania Original brachte Nadeo am 16. November 2005 auch für TrackMania Sunrise ein kostenloses Add-on mit dem Namen TrackMania Sunrise eXtreme heraus. Es wurden die Spielmodi Stunts und Crazy, eine neue Rennserie namens Extreme Race sowie neue Streckenbauteile hinzugefügt. Extreme Race bietet 3 mal 3 Strecken, in denen einige der neuen Bauteile enthalten sind. Einige dieser Bauteile sind unter Anderem: Röhren, Steilkurven und Beschleuniger für die Umgebung Island und Überwasserteile für die Umgebung Bay.

Auch im MediaTracker gibt es neue Möglichkeiten, wie Einblendeffekte, eigene Bilder und Sounds, Kamerawackeln etc. Auch ist es nun möglich, eigene Musik anstatt der Standard-Musik auf selbst gebauten Strecken abspielen zu lassen.

Bewertungen in Spielezeitschriften[Bearbeiten]


TrackMania Nations ESWC[Bearbeiten]

TrackMania Nations ESWC
Entwickler Nadeo
Publisher FrankreichFrankreich Focus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Enlight
DeutschlandDeutschland Deep Silver
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Digital Jesters
Erstveröffent-
lichung
28. Januar 2006
Plattform PC (Windows)
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet & LAN)
Steuerung Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Windows 98+
500 MHz
128 MB RAM
Medium 256 MB große Datei, Kauf-CD
Sprache Englisch, Französisch, Niederländisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Am 28. Januar 2006 veröffentlichte Nadeo die kostenlose Version TrackMania Nations ESWC, die eigens für den Electronic Sports World Cup (ESWC) programmiert wurde. Diese beinhaltet nur einen Fahrzeugtyp und nur die Umgebung Stadium. Des Weiteren ist auch hier der Streckeneditor ohne Einschränkungen enthalten. Der Schwerpunkt dieser Version liegt auf dem Mehrspieler-Modus (Internet, LAN). Im Mehrspieler-Modus über das Internet sammelt jeder Spieler Punkte für sich und die von ihm gewählte Nation. Die gesammelten Punkte werden addiert und bilden das Nationenranking. Zusätzlich gibt es zum Nationenranking auch ein Spielerranking, wobei sich dieser Rang logischerweise aus den selbst erspielten Punkten ergibt. Es ist jedoch auch im Einzelspieler-Modus möglich, in drei Schwierigkeitsstufen mit jeweils 30 Strecken zu trainieren. Ferner gibt es eine Teamwertung, für die sich einzelne Spieler zusammentun können. Mittlerweile gibt es über 6 Millionen registrierte Accounts. Da man aber als Einzelspieler mehrere Accounts eröffnen kann, kann man von weniger tatsächlich existierenden Spielern ausgehen. Auf den Servern von TrackMania Nations befanden sich bis zum Release von TrackMania Forever ca. 1500 bis 8000 Spieler gleichzeitig, mittlerweile ist diese Zahl deutlich geringer. Des Weiteren kann das Spiel mit verschiedenen Mods und Fahrzeugen erweitert werden. Diese Mods werden von der Community erstellt.

ESWC Finale 2006


TrackMania United[Bearbeiten]

TrackMania United
Trackmania united logo.png
Entwickler Nadeo
Publisher FrankreichFrankreich Focus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Enlight
DeutschlandDeutschland Deep Silver
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Digital Jesters
Erstveröffent-
lichung
Französischsprachiger Raum: November 2006,
Deutschland: 23. Februar 2007
Plattform PC (Windows)
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet & LAN)
Steuerung Tastatur, Gamepad, Joystick
Systemvor-
aussetzungen
Windows 2000+
1,6 GHz
256 MB RAM (512 unter Vista)
16 MB Grafikkarte
Medium DVD, Download
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch sowie weitere Sprachen
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

TrackMania United wurde am 16. November 2006 in Frankreich und einigen anderen französischsprachigen Staaten veröffentlicht. Die deutsche Version erschien allerdings auf Grund des späten Gold-Masters erst am 23. Februar 2007. Nadeo hatte allerdings in Kooperation mit Metaboli, einem französischen Unternehmen zum Download von Computerspielen, zeitgleich zum französischen Release 10.000 Kopien des Spiels zum Download angeboten, damit auch Spieler in anderen Ländern eine Kopie des Spiels erwerben konnten.

TrackMania United beinhaltet alle Umgebungen der TrackMania-Trilogie, die durch ihre völlig verschiedenen Fahrverhalten einzigartig sind, inklusive der Features der Add-Ons. Zusätzlich bekommt die Stadionumgebung von TrackMania Nations doppelt so viele Blöcke spendiert.

In TrackMania United können die Strecken der alten TrackMania-Teile importiert und gespielt werden. Eine Neuerung ist die gesteigerte Integration des Spiels ins Internet. So kann man neu auf allen Strecken sogenannte offizielle Zeiten fahren und sich mit den offiziellen Zeiten der anderen Spieler messen. Die Nadeostrecken können dabei sobald freigespielt auch offiziell gefahren werden. Um selbstgebaute Strecken offiziell zu spielen, müssen diese erst hinzugefügt werden. Dazu benötigt man Coppers, die TrackMania-Währung, genauso wie für das Fahren einer offiziellen Zeit oder z. B. für das Wechseln der Region des Profils. Coppers verdienen kann man unter anderem durch das Erfahren von Medaillen auf Nadeo-Tracks im offiziellen Modus. Zusätzlich erhält man beim Öffnen des Spiels jeden Tag 50 Coppers. Wenn man TrackMania Original oder TrackMania Sunrise besitzt, erhält man jeweils 10 (TrackMania Original), beziehungsweise 20 Coppers (TrackMania Sunrise) mehr pro Tag. Mit diesen Coppers kann man sich unter anderem Skins oder Strecken auf den sogenannten „ManiaLinks“ kaufen.

Ebenso wie in TrackMania Nations ESWC ist auch in diesem Spiel eine Rangliste im Internetmodus integriert.

TrackMania Forever[Bearbeiten]

TrackMania Forever
TrackMania Nations Forever logo.png
Entwickler Nadeo
Publisher FrankreichFrankreich Focus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Enlight
DeutschlandDeutschland Deep Silver
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Digital Jesters
Erstveröffent-
lichung
United: 15. April 2008
Nations: 16. April 2008
Plattform PC (Windows)
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet & LAN)
Steuerung Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Windows 98+
1,2 GHz
512 MB RAM
64 MB 3D-Grafikkarte
Medium Download
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch sowie weitere Sprachen
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Bei TrackMania Forever sind 91 Nationen, sowie die Option „Other Countries“ vertreten. Auch in TrackMania Forever gibt es eine Rangliste.

TrackMania United Forever[Bearbeiten]

Seit dem 15. April 2008 ist das Update Forever für TrackMania United veröffentlicht. Mit dem Update ist es nun auf reinen Stadionservern möglich, gemeinsam mit TrackMania Nations Forever Spielern zu spielen. Auch die Datenträgerabfrage wurde abgeschafft, man kann das Spiel ab jetzt immer ohne eingelegte DVD starten. Die Punkte für die Online-Rangliste werden nach einem neuen System vergeben und es wurden auch einige neue Bauteile im Streckeneditor eingeführt. Die Umgebungen Desert, Rallye und Snow wurden grafisch stark überarbeitet und sind damit grafisch auf dem Niveau der Stadionumgebung angekommen. Zusätzlich enthält das Add-On 21 neue Stunt-Strecken. Die Kaufversion enthält zusätzlich eine 3D-Brille und eine Nadeo-Autogrammkarte.

TrackMania United Forever enthält TrackMania Nations Forever, man wählt zum Beispiel bei den Solo-Strecken zwischen United und Nations.

Star Track Edition (Update)[Bearbeiten]

Am 24. November 2009 erschien für TrackMania United Forever ein neues Update unter dem Namen Star Track Edition, in dem 147 neue Strecken für den Einzelspielermodus herausgegeben und eine Vielzahl an Fehlern im Spiel behoben wurden. Nutzer der kostenlosen Version TrackMania Nations Forever erhielten nur die Fehlerkorrekturen.

TrackMania Nations Forever[Bearbeiten]

Seit dem 16. April 2008 ist die zweite Version von Trackmania Nations zum kostenlosen Download verfügbar. Diese enthält, wie auch schon die erste Version, nur einen Fahrzeugtyp und nur die Umgebung Stadium. Auch der Streckeneditor ist wieder vollständig enthalten. Dieser wurde jedoch im Vergleich zum Vorgänger deutlich erweitert, sodass dort nun alle Teile verwendet werden können, die es auch in der Stadium-Umgebung von Trackmania United gab. Es ist auch wieder genauso möglich im Mehrspieler-Modus (Internet, LAN) zu spielen und auch das Nationenranking ist wieder enthalten. Außerdem gibt es nun auch subnationale Rankings, also auf Bundesländerebene und darunter auch auf Großraumebene. Zusätzlich enthält dieses Spiel 65 neue Strecken.

Im Dezember 2008 hat TMNF den 3.000.000 Spieler-Meilenstein erreicht.

Seit Dezember 2010 ist es mit Trackmania Nations Forever nicht mehr ohne weiteres möglich auf Trackmania United Servern zu spielen. Die Möglichkeit einer Direktverbindung wurde entfernt. Dieser Spielversion ist es nur noch möglich die Verbindung zu einigen speziellen, direkt von Nadeo gehosteten Servern aufzunehmen. Die große Mehrzahl der Server müssen zuerst als Favoriten gespeichert werden, um sie aufrufen zu können.

Guinness World Record[Bearbeiten]

Im April 2008 bekam TrackMania Nations Forever einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für die meisten Fahrer auf einer Strecke. Der bisherige Rekordhalter war TrackMania Nations mit 132 Fahrern auf einem Server. Der derzeitige Rekord liegt bei 254 Fahrern.

TrackMania DS[Bearbeiten]

TrackMania DS
Publisher EuropaEuropa Focus Home Interactive
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlus
Erstveröffent-
lichung
EuropaEuropa 14. November 2008
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 17. März 2009
Plattform Nintendo DS
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Altersfreigabe
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Das in Deutschland am 14. November 2008 erschienene TrackMania DS ist das erste Spiel der TrackMania-Reihe, welches nicht für Windows erschaffen wurde. Es beinhaltet die Umgebungen Rallye, Desert und Stadium. Der Spieler kann entscheiden, ob er im Solo-Modus mehr als 100 Strecken in den Spielmodi Rennen, Puzzle und Plattform absolviert, oder im Mehrspieler-Modus gegen bis zu 4 Freunde antritt. Außerdem ist auch der Strecken-Editor integriert, welcher über 150 Bauteile enthält.

TrackMania auf der Messe Festival du jeu vidéo


TrackMania Turbo[Bearbeiten]

TrackMania Turbo
Publisher Focus Home Interactive
Plattform Nintendo DS
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

TrackMania Turbo ist der Nachfolger von TrackMania DS. Wie bei dem Vorgänger, existieren der Solo-Modus und der Multiplayer-Modus, in dem bis zu vier Spieler gegeneinander antreten können. Der Solo-Modus umfasst über 150 Strecken in den vier verschiedenen Welten Stadium, Snow, Coast und Island, die in den Spielmodi Rennen, Puzzle und Plattform gefahren werden können. Des Weiteren lassen sich eigene Strecken mit einem Streckeneditor erstellen.

TrackMania Wii[Bearbeiten]

TrackMania Wii ist die am 23. September 2010 erschienene Version für die Spielekonsole Nintendo Wii. Sie enthält 6 Umgebungen, Stadium, Island, Coast, Desert, Rally und Snow. Es fehlt daher gegenüber TrackMania United Forever nur die Umgebung Bay, die Aufgrund zu detaillierter Texturen nicht für die Nintendo Wii umzusetzen war. Der Spieler kann entweder über die Nintendo Wi-Fi Connection mit anderen Spielern im Internet spielen oder an einem Gerät per Splitscreen mit bis zu 3 anderen Spielern spielen. TrackMania Wii verfügt außerdem wie bei den anderen Spielen der TrackMania-Serie über einen Streckeneditor, mit dem eigene Strecken gebaut werden können, die sich im Anschluss über das Internet hochladen lassen.

TrackMania 2[Bearbeiten]

Hauptartikel: Trackmania 2

Der Nachfolger der TrackMania-Reihe Trackmania 2 erschien am 14. September 2011. Er beinhaltet eine verbesserte Grafik, neue Umgebungen und ist mit dem Vorgänger nicht vollständig kompatibel.

ManiaPlanet[Bearbeiten]

Hauptartikel: ManiaPlanet

Dedicated Server[Bearbeiten]

Nadeo stellt die Software, um in den Spielen der TrackMania-Serie Server zu erstellen, gratis zur Verfügung, unter anderem auf dem offiziellen Forum. Es gibt 2 unterschiedliche Versionen, wobei die erste Version für alle älteren Spiele der Trackmania-Reihe ist. Die zweite Version ist für die Spiele TrackMania United Forever sowie TrackMania Nations Forever. Beide Versionen enthalten Schnittstellen durch die man per externes Script auf die Kommandoliste in den Dedicated Server zugreifen kann. Dadurch entstanden aus der Community heraus einige raffinierte Tools, die eigentlich alle Optionen dieser Kommandoliste nutzen und viele Funktionen haben. So können Rekorde gespeichert werden, Strecken verwaltet werden und vieles andere (siehe zu diesem Thema auch [2]).

Kopierschutz[Bearbeiten]

TrackMania Sunrise und TrackMania Original sollen durch den umstrittenen Kopierschutz StarForce Keyless das Erstellen von Kopien der Original-CD verhindern. Allerdings kann man mit einem kopierten Spiel nicht online spielen, da jede Seriennummer auf dem Hauptserver registriert wird. Jede Seriennummer kann nur einmal benutzt werden, ist an einen Spieler gebunden und wird mit dem Login verifiziert. Somit sind alle Schlüsselgeneratoren („Keygens“) überflüssig.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Website
  2. Toolbox des offiziellen Forums