Traktion (Antrieb)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem mehrdeutigen Begriff, siehe auch Traktion.
Rotationsräfte:
G: Gewicht
N: entgegengesetzte Reibungskräfte
V: Geschwindigkeit der Fortbewegung

Traktion (lat. trahere ‚schleppen‘, ‚ziehen‘) bezeichnet bei jeglicher Art von Fahrzeugen ihre kraftbetriebene Fortbewegung. Im physikalischen Sinn ist sie eine Form der Zugkraft, die in Rotation bei Überwindung eines Rollwiderstandes zur Bewegung von Lasten umgewandelt wird. Ein bei dem Prozess der Bewegung zu berechnender Faktor ist der Traktionskoeffizient, eine technische Größe, ein Quotient aus den zur Bewegung eingesetzten Kräften und der bewegten Last. Die Erzielung eines niedrigen Traktionskoeffizienten ist für betreffende Wartungs- und Herstellungs-Industrie von Fahrzeugen und Zubehör wie auch für Transportunternehmen gleichermaßen wichtig.