Trakya Üniversitesi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem der Trakya Universität
Logo
Motto Bridge to the Future

(Die Brücke in die Zukunft)

Gründung 20. Juli 1982
Trägerschaft Republik Türkei
Ort Edirne, Türkei
Rektor Yener Yörük
Studenten ca. 32.000 (2012)
Mitarbeiter 2931
davon Professoren 530
Website www.trakya.edu.tr
Rektorat und Kongresszentrum der Trakya Universität Edirne (Trakya Üniversitesi)

Die Trakya Üniversitesi (deutsch: Universität Thrakien) wurde am 20. Juli 1982 mit den drei Fakultäten für Medizin, Architektur und Ingenieurwesen in Edirne – im westlichen Dreiländereck der Türkei – gegründet. Ihre Einrichtungen sind über mehrere Standorte in der Stadt verteilt. Das neue Rektoratsgebäude mit angegliedertem Kongresszentrum wurde 2011 auf dem Hauptcampus eröffnet.

Die Universität umfasst (2012) die Fakultäten:

  • Medizin
  • Gesundheitswesen
  • Zahnheilkunde
  • Ingenieurwesen und Architektur
  • Naturwissenschaften und Geschichte
  • Pädagogik und Ausbildung
  • Ökonomie und Organisationswesen
  • Kunst und Kunsterziehung
  • Literaturwissenschaften
  • Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften

Zum Erwerb von Bachelor-Abschlüssen bestehen Abteilungen für Gesundheitswesen, Musik, Sprachen, Sport und Tourismus.

Die Master- und die Doktorandenausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit den angegliederten Instituten, die wissenschaftliche Forschung in Gesundheitswesen, Natur- und Sozialwissenschaften betreiben.

Mit über 60 Universitäten des Balkan besteht das Netzwerk der Balkan-Universitäten, das seine Jahreskonferenz 2010 an der Trakya Universität abhielt[1].

Im Rahmen des europäischen Erasmus-Programms bestehen bilaterale Verträge mit Universitäten in Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Polen, Slowenien, Spanien, Ungarn.

Seit 2006 werden auch mit der Hochschule in Lörrach im Rahmen des EU-Erasmusprogramms Studenten ausgetauscht. Das Ziel der Universität, neben Englisch die deutsche Sprache als zweitwichtigste Fremdsprache zu fördern, führte zum lokalen Engagement des Goethe-Institutes. Seit April 2008 ist an der Universität, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung (2008-2011) und FH Aachen (seit 2012), eine deutsche Koordinatorin im Bereich Landeskunde und Interkulturelle Kommunikation bzw. Interkulturelles Lernen (Almanya Buluşma Noktasi = Deutschland-Treffpunkt) engagiert. Das gegenseitige Engagement von Professoren der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach (Bernd Martin, Manfred G. Raupp) und der Trakya-Universität (Enver Duran, Hilmi Ibar, Derman Kücükaltan, Sabit Oymael, Mukadder Seyhan Yücel) wurde inzwischen auf weitere Bildungseinrichtungen (Schulen, Gymnasien, Gewerbeschulen und Volkshochschulen) erfolgreich ausgedehnt. Im August 2012 hat Prof. Dr. Yener Yörük die Nachfolge von Prof. Dr. Enver Duran angetreten, der nach 2 Rektoratsperioden nicht mehr gewählt werden konnte.

Mitarbeiterstruktur der Trakya Universität Edirne (2011)
Funktion
Anzahl
weiblich
Anzahl
Männlich
Gesamtzahl
Funktionsträger
Professoren 32 101 133
AO Professoren 37 61 98
ASS Professoren 141 167 308
Dozenten 110 101 211
Wiss. Spezialisten 15 22 37
Lehrer 52 47 99
Ass Forschung 229 300 529
Administration 700 e 816 e 1516
Insgesamt 1316 1615 2931


Studenten an der Trakya Universität
Studien
Jahr
Anzahl
internationaler Studenten
Gesamtzahl
der Studenten
2002-2003 294 24.910
2003-2004 306 26.538
2004-2005 307 28.821
2005-2006 308 31.073
2006-2007 281 21.124
2007-2008 263 16.561
2008-2009 271 19.188
2009-2010 320 22.268
2010-2011 630 30.979
2011-2012 892 30.317
2012-2013 >900 32.000

Anmerkung: Ausgliederung = Namık Kemal Üniversitesi 2006 & Kırklareli Universitesi 2007

Frühere Rektoren[Bearbeiten]

  • Professor Ahmet Karadenız (1982-1992)
  • Professor Poyraz Ülger (1992-1996)
  • Professor Osman İncı (1996-2004)
  • Professor Enver Duran (2004-2012)[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Enver Duran: Challenges of Higher Education Institutions in the Balkans, III Balkan Universities Network Meeting, Trakya Universität Edirne Mai 2010, ISBN 978-975-374-134-7
  • Manfred G. Raupp: Lörrach Symposium - Lörrach Sempozyumu, Trakya Universität Edirne Mai 2011, ISBN 978-3-942298-02-5
  • derselbe: Enver Duran-Medizinprofessor und Rektor der Trakya Universität Edirne 2004-2012, Brückenbauer und Friedensstifter; Hrsg: Lörrach-International, August 2012 ISBN 978-3-9815406-0-4

Siehe auch: Liste der Universitäten in der Türkei

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Konferenz der Balkan Universitäten Mai 2010 in Edirne
  2. Liste der früheren Rektoren der Trakya Universität

41.65166666666726.521944444444Koordinaten: 41° 39′ 6″ N, 26° 31′ 19″ O