Tran (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tran (Трън)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Tran (Bulgarien)
Tran
Tran
Basisdaten
Staat: Bulgarien
Oblast: Pernik
Einwohner: 2635 (15. Sep. 2010)
Koordinaten: 42° 50′ N, 22° 39′ O42.83522.651111111111790Koordinaten: 42° 50′ 6″ N, 22° 39′ 4″ O
Höhe: 790 m
Postleitzahl: 2460
Telefonvorwahl: (+359) 07731
Kfz-Kennzeichen: PK
Verwaltung
Bürgermeister: Stanislaw Nikolow
Regierende Partei: GERB

Tran (bulgarisch Трън, dt. Dorn) ist eine Stadt im äußersten Westen Bulgariens. Sie liegt rund 30 km westlich von Sofia in der Oblast Pernik. Tran ist das administrative Zentrum einer gleichnamigen Gemeinde.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Tran (bulg. Община Трън/Obtschina Tran) gehören neben der Stadt Tran noch folgende Dörfer:

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde erstmals im Jahre 1451 als Tran erwähnt, aus dem 15. und 16. Jahrhundert sind jedoch noch die Namen Turun, Tuin, Turan und Taran bekannt.[1] Der Flus Erma, der durch die Stadt fließt, bildet in seinem Unterlauf die Tran-Schlucht (bulg. Трънско ждрело/Transko Schdrelo).

In Tran wurde die niedrigste Temperatur Bulgariens mit -38,3 °C im Winter 1947 gemessen.

Während des Serbisch-Bulgarischen Krieges von 1885/86 wurde die leere Stadt von serbischen Truppen der Morava-Division am 4. Novemberjul./ 16. November 1885greg. besetzt. Nach der entscheidenden Schlacht bei Sliwniza wurde die Stadt am 11. Novemberjul./ 23. November 1885greg. von der bulgarischen Armee zurückerobert.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

  • Stamen Grigorow (1878-1945), Arzt und Mikrobiologe, isolierte um 1905 als erster Mensch Bakterien aus Joghurt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Чолева-Димитрова, Анна М. (2002) (in Bulgarian). Селищни имена от Югозападна България: Изследване. Речник. София: Пенсофт. S. 174–175.