Transamerica Pyramid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Transamerica Pyramid
Transamerica Pyramid
Transamerica Pyramid vom Coit Tower aufgenommen
Basisdaten
Ort: San Francisco, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Bauzeit: 1969–1972
Status: Erbaut
Architekt: William L. Pereira & Associates
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Büro und Verkauf
Technische Daten
Höhe: 260 m
Höhe bis zur Spitze: 260 m
Rang (Höhe): 1. Platz (San Francisco)
37. Platz (USA)
Etagen: 48
Aufzüge: 18
Nutzfläche: 65.000
Baustoff: Stahl, Glas, Beton
Anschrift
Anschrift: 600-634 Montgomery Street[1]

Die Transamerica Pyramid ist ein Wahrzeichen von San Francisco. Mit 260 Metern Höhe und 48 Stockwerken mit Verkaufs- und Büroräumen ist sie das höchste Gebäude San Franciscos. Die Bauarbeiten an dem Gebäude begannen 1969 und wurden 1972 beendet. Der Architekt des Gebäudes ist William Pereira. Außer der Lobby im Erdgeschoss ist das Gebäude für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude hat die Form einer spitzen Pyramide mit zwei aufgesetzten flügelartigen Bauelementen die das Gebäude gegen Erdbeben stabilisieren sollen. Der „Ostflügel“ enthält einen Aufzugsschacht während im westlichen „Flügel“ ein Treppenhaus untergebracht ist. An der 64,6 m[2] hohen Spitze des Gebäudes sind vier Kameras installiert, die in die vier Himmelsrichtungen filmen. Im Eingangsbereich des Gebäudes können diese Bilder auf Monitoren 24 Stunden am Tag beobachtet werden.

Von 1972 bis 1974 war die Transamerica Pyramid der höchste Wolkenkratzer westlich des Mississippi, wurde jedoch schließlich vom Aon Center in Los Angeles übertroffen.

Seit 1999 ist die Transamerica Pyramid Eigentum des niederländischen Versicherungskonzerns AEGON.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Transamerica Pyramid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. emporis
  2. Kugelerde

37.795191666667-122.40278611111Koordinaten: 37° 47′ 43″ N, 122° 24′ 10″ W