Transit 5BN-3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thor Able Star mit dem Satelliten nach dem Start

Transit 5BN-3, auch VBN-3, hieß ein Satellit für das Satellitennavigationssystem Transit. Das Navy Navigation Satellite System wurde militärisch und später auch zivil genutzt.

Die Trägerrakete war eine Thor-Ablestar. Nach dem Start am 21. April 1964 um 18:50 Uhr UT erreichte der Satellit seinen Orbit nicht. Nach einem Wiedereintritt verglühte Transit 5BN-3 über Madagaskar in einer Höhe von ca. 50 km.[1]

Eine Radionuklidbatterie (Typ SNAP-9A) mit etwa 1 kg Plutonium-238 diente als Energieversorgung. Das enthaltene Plutonium wurde in der Erdatmosphäre freigesetzt (etwa 6 · 1014 Bq 238Pu)[2], davon etwa 1/4 in der nördlichen Hemisphäre.[3][4]

Sonstiges[Bearbeiten]

Neben Transit 5BN-3 befand sich auch Transit 5E-2 an Bord der Trägerrakete. Anders als Transit 5BN-3 sollte Transit 5E-2 Solarzellen zur Energieerzeugung verwenden. Er verglühte ebenfalls.[5].

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jerzy W. Mietelski: Antropogenic Radioactivity. in: David A. Atwood: Radionuclides in the environment. Wiley, Chichester 2010, ISBN 978-0-470-71434-8, S.26, " This happened over Madagascar at an altidude of about 50km above ground."
  2. Web Archive: Strahlenschutzüberlegungen hinsichtlich des Absturzes von nuklearbetriebenen Satelliten. Stellungnahme der Strahlenschutzkommission. Bonn 6.Dezember 1989 (PDF; 34 kB)
  3. http://www.viewzone.com/cassini.html
  4. Radioactivity in the marine environment. National Research Council, Panel on Radioactivity in the Marine Environment 1971@ google books, abgerufen am 15. April 2011
  5. http://space.skyrocket.de/doc_sdat/transit-5e2.htm Skyrocket: Transit-5E 2