Transkriptionsfaktor IIF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Transkriptionsfaktor IIF (TFIIF) ist ein Proteinkomplex im Zellkern von Wirbeltieren, der unentbehrlich für die Initiation der Transkription aller Gene ist. Insbesondere bindet TFIIF an die RNA-Polymerase II und stabilisiert den TFIID-TFIIA-TFIIB-Komplex, und trägt so zur genauen Positionierung des Präinitiationskomplexes am Genanfang bei. Weitere Funktionen von TFIIF während der Elongationsphase sind inzwischen bekannt.[1][2][3]

TFIIF besteht aus zwei Untereinheiten (RAP74, RAP30) mit 517 und 249 Aminosäuren. Die zweite Untereinheit besitzt Helikase-Aktivität (EC 3.6.1.-). RAP74 bindet an FCP1, die für das Recycling der Polymerase notwendig ist. RAP74 interagiert außerdem mit TAF6 und RAP30 mit HTATSF1 sowie mit GPBP1.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reinberg/reactome: Recruitment of RNA Polymerase II Holoenzyme by TFIIF to the pol II promoter:TFIID:TFIIA:TFIIB complex
  2. Cojocaru M, Jeronimo C, Forget D, et al.: Genomic location of the human RNA polymerase II general machinery: evidence for a role of TFIIF and Rpb7 at both early and late stages of transcription. In: Biochem. J.. 409, Nr. 1, Januar 2008, S. 139–47. doi:10.1042/BJ20070751. PMID 17848138.
  3. Cheng B, Price DH: Properties of RNA polymerase II elongation complexes before and after the P-TEFb-mediated transition into productive elongation. In: J. Biol. Chem.. 282, Nr. 30, Juli 2007, S. 21901–12. doi:10.1074/jbc.M702936200. PMID 17548348.
  4. UniProt P35269, UniProt P13984
  5. Abbott KL, Renfrow MB, Chalmers MJ, et al.: Enhanced binding of RNAP II CTD phosphatase FCP1 to RAP74 following CK2 phosphorylation. In: Biochemistry. 44, Nr. 8, März 2005, S. 2732–45. doi:10.1021/bi047958h. PMID 15723518.