Translokase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Translokasen sind Proteine oder Proteinkomplexe, die je nach Spezifität den Durchtritt von Molekülen zwischen zwei Zellkompartimenten, z. B. Cytosol und Mitochondrien, erlauben. Damit ist der Begriff synonym zu Transmembran-Transportprotein. Als Beispiel einer Translokase kann der TOM-Komplex (translocase of the outer mitochondrial membrane) der mitochondrialen Außenmembran genannt werden. Die Bezeichnung wird häufig für Transportproteine in gram-positiven Bakterien verwendet.

Literatur[Bearbeiten]