Transylvania 90210: Songs of Death, Dying, and the Dead

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Transilvania 90210-Songs of Death, Dying and the Dead
Studioalbum von Wednesday 13
Veröffentlichung 12. April 2005
Label Roadrunner Records
Format CD
Genre Metal, Horrorpunk, Glam Rock
Anzahl der Titel 14
Laufzeit 41:14

Besetzung

Chronologie
Transilvania 90210-Songs of Death, Dying and the Dead Fang Bang (2006)

Transylvania 90210 ist das erste Soloalbum des US-amerikanischen Rockmusikers Wednesday 13. Es wurde am 12. April 2005 vom Label Roadrunner Records veröffentlicht, ebenso die erste Singleauskopplung I Walked With A Zombie.

Stil & Inhalt[Bearbeiten]

Das Genre des Albums ist Horrorpunk, der sich laut Allmusic an vielen anderen Horrorpunk-Bands (z. B. Marilyn Manson) orientiert.[1] Die Produktion ist zu „klinisch“, obwohl die Instrumente „handwerklich einwandfrei“ gespielt sind.[2]

Rezeption[Bearbeiten]

Allmusic findet, das Album klinge zu nachgemacht:

“longtime admirers of the aforementioned artists will have heard it all before.”

„Langzeitfans der vorgenannten [im gesamten Review] Bands werden das alles schon gehört haben“

Greg Prato[1]

aversionline.com findet, das Album klinge „langweilig“, was auch am „klinischen“ Klang liege,[3] vampster.com sieht das genauso und findet, die Platte fließe am Hörer vorbei.[2]

Tracklist[Bearbeiten]

  1. Post Mortem Boredom – 0:57
  2. Look What the Bats Dragged in – 2:32
  3. I Walked with a Zombie – 3:43
  4. Bad Things – 3:37
  5. House by the Cemetery – 3:20
  6. God Is a Lie – 3:37
  7. Haunt Me – 4:35
  8. Transylvania 90210 – 3:54
  9. I Want You...Dead – 4:08
  10. Buried by Christmas – 3:08
  11. Elect Death for President – 4:22
  12. Rot for Me – 4:03
  13. The Ghost of Vincent Price – 5:08
  14. A Bullet Named Christ – 4:02

Für die Singleauskopplungen I Walked with a Zombie und Bad Things wurden Musikvideos veröffentlicht. Ersteres enthält Ausschnitte aus dem Horrorfilm Die Nacht der lebenden Toten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Greg Prato: Review bei Allmusic (Abgerufen am 20. Juni 2010)
  2. a b Frank Kuhnle: WEDNESDAY 13: Transylvania 90210: Songs of Death, Dying and the Dead (Abgerufen am 21. Juni 2010)
  3. aversionline.com: Wednesday 13 "Transylvania 90210 - Songs of Death, Dying, and the Dead" CD (Abgerufen am 20. Juni 2010)

Weblinks[Bearbeiten]