Trautmannsdorf an der Leitha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trautmannsdorf an der Leitha
Wappen von Trautmannsdorf an der Leitha
Trautmannsdorf an der Leitha (Österreich)
Trautmannsdorf an der Leitha
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Bruck an der Leitha
Kfz-Kennzeichen: BL
Fläche: 35,43 km²
Koordinaten: 48° 1′ N, 16° 38′ O48.02222222222216.634722222222168Koordinaten: 48° 1′ 20″ N, 16° 38′ 5″ O
Höhe: 168 m ü. A.
Einwohner: 2.801 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 79 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2454
Vorwahl: 02169
Gemeindekennziffer: 3 07 26
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kupfergasse 1
2454 Trautmannsdorf an der Leitha
Website: www.trautmannsdorf.at
Politik
Bürgermeister: Heinz-Christian Berthold (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(21 Mitglieder)
14 ÖVP, 6 SPÖ, 1 FPÖ
Lage der Marktgemeinde Trautmannsdorf an der Leitha im Bezirk Bruck an der Leitha
Au am Leithaberge Bad Deutsch-Altenburg Berg Bruck an der Leitha Enzersdorf an der Fischa Göttlesbrunn-Arbesthal Götzendorf an der Leitha Hainburg an der Donau Haslau-Maria Ellend Hof am Leithaberge Höflein Hundsheim Mannersdorf am Leithagebirge Petronell-Carnuntum Prellenkirchen Rohrau Scharndorf Sommerein Trautmannsdorf an der Leitha Wolfsthal NiederösterreichLage der Gemeinde Trautmannsdorf an der Leitha im Bezirk Bruck an der Leitha (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Trautmannsdorf aus der Luft; mittig das Schloss
Trautmannsdorf aus der Luft; mittig das Schloss
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Trautmannsdorf an der Leitha ist eine Marktgemeinde mit 2801 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Bezirk Bruck an der Leitha in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten]

Trautmannsdorf an der Leitha liegt im Industrieviertel in Niederösterreich.

Im südlichen Teil des Ortes, parallel zur Hauptstraße, wird die Gemeinde von der Leitha durchquert. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 35,39 Quadratkilometer und ist somit die drittgrößte Gemeinde im Bezirk. 9,56 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Enzersdorf an der Fischa Göttlesbrunn-Arbesthal
Götzendorf an der Leitha Nachbargemeinden Bruck an der Leitha
Sommerein

(Bruckneudorf, Bez. Neusiedl a.S., Bgld.)
Bruckneudorf grenzt um ca. 100 m nicht an, da sich dort Sommerein und Bruck berühren

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst vier Ortschaften, Katastralgemeinden und Zählsprengel (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Gallbrunn (760)
  • Sarasdorf (544)
  • Stixneusiedl (550)
  • Trautmannsdorf an der Leitha (Hauptort, KG Trautmannsdorf, 931)

Geschichte[Bearbeiten]

Bei der ersten Wiener Türkenbelagerung 1529 standen die Türken (Osmanen) vor Trautmannsdorf und belagerten die Feste.[2] 1683 wurde sie abermals beglagert, konnte aber gehalten werden.[2]

1972 wurden die Orte Gallbrunn und Stixneusiedl eingemeindet (laut NÖ Kommunal-Strukturverbesserungsgesetz vom 19. Dezember 1970), damit umfasst die Marktgemeinde Trautmannsdorf zusammen mit dem 1968 eingemeindeten Sarasdorf heute vier Katastralgemeinden.[3]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 2686 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 2529 Einwohner, 1981 2316 und im Jahr 1971 2242 Einwohner.

Politik[Bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten]

14
6
1
14 
Von 21 Sitzen entfallen auf:

Sitzverteilung seit der Gemeinderatswahl 2010:

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Heinz-Christian Berthold aus Gallbrunn, Amtsleiter Dieter Ehn.


Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 72, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 123. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1276. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 48,8 Prozent. Insbesondere die Orte Stixneusiedl und Sarasdorf beherbergen viele Heurigenbetriebe, die abwechselnd das ganze Jahr über geöffnet sind.

Der k.u.k. Hoflieferant C. Warhanek hat seinen Produktionsstandort in Gallbrunn.

Die beiden Ortschaften Trautmannsdorf und Sarasdorf liegen an der S-Bahn-Linie S60.

Der Ort hat einen Badesee, die Badesee-Anlage Trautmannsdorf an der Leitha.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Das im klassizistischen Stil errichtete Schloss Trautmannsdorf[4][5] liegt im Ortszentrum eines Parkes. Es war im Besitz der Familie Batthyány, bevor es im April 2014 verkauft wurde. Das Schloss ist beim östlichen Anflug auf den Flughafen Wien-Schwechat gut sichtbar, zeigt aber beim näheren Anblick aufgrund jahrzehntelangen Leerstandes erheblichen Sanierungsbedarf.

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Trautmannsdorf an der Leitha

Vereine[Bearbeiten]

  • DJT: Dorfjugend Trautmannsdorf
  • JVP: Junge ÖVP
  • GJ: Gallbrunner Jugend
  • TheTra: Theater Trautmannsdorf
  • VEG: Verein zur Erhaltung und Verbesserung des Gallbrunner Lebensraumes
  • Trau.Di!: BI Trautmannsdorf Direkt(Bürgerinitiative für mehr Lebensqualität, Mitglied der ARGE gegen Fluglärm und Vertreter im Dialogforum am Flughafen Wien.)

Musikvereine:

  • Trachtenkapelle Trautmannsdorf
  • MV Sarasdorf
  • MV „Einigkeit“ Stixneusiedl[6]
  • MV Gallbrunn

Sportvereine:

  • TCST - Tennis Club Sarasdorf Trautmannsdorf
  • Sportclub Sarasdorf-Trautmannsdorf/L.
  • Sportverein Stixneusiedl/Gallbrunn
  • 1.GTC: Erster Gallbrunner Tennisclub
  • TTC Gallbrunn: Tischtennisclub Gallbrunn
  • Lauf ins Leben Tri Club Ost

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Feigl: Geschichte des Marktes und der Herrschaft Trautmannsdorf. Wien, 1974.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011 (pdf)
  2. a b Karl Buchleitner: Unser Dorf Stixneusiedel, 1985, S. 5 (pdf, trautmannsdorf-leitha.gv.at, dort S. 8).
  3. a b Geschichte: Die Entstehung der Großgemeinde Trautmannsdorf an der Leitha, trautmannsdorf-leitha.gv.at, abgerufen 30. September 2014.
  4. Website der Familie Batthyány
  5. Bilder vom Schloss Trautmannsdorf, hofmann.tv
  6. - Website des Musikvereins Stixneusiedl (mv-stixneusiedl.at)