Travis Hamonic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Travis Hamonic Eishockeyspieler
Travis Hamonic
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. August 1990
Geburtsort Saint-Malo, Manitoba, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #3
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 2. Runde, 53. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
2006–2010 Moose Jaw Warriors
2010 Brandon Wheat Kings
seit 2010 New York Islanders

Travis Hamonic (* 16. August 1990 in Saint-Malo, Manitoba) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Seit 2010 spielt er für die New York Islanders in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers. In seiner Juniorenzeit spielte zwischen 2006 und 2010 er für die Moose Jaw Warriors und die Brandon Wheat Kings in der Western Hockey League. Mit den Wheat Kings erreichte er beim Memorial Cup 2010 das Finale. Auf internationaler Ebene erspielte sich Hamonic zusammen mit der kanadischen Nationalmannschaft unter anderem bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 die Goldmedaille.

Karriere[Bearbeiten]

Western Hockey League[Bearbeiten]

Travis Hamonic wurde beim Bantam Draft der Western Hockey League (WHL) in der neunten Runde von den Moose Jaw Warriors ausgewählt.[1] In der WHL-Saison 2006/07 debütierte er schließlich für die Warriors in der WHL. In seiner zweiten WHL-Spielzeit erreichte er mit den Moose Jaw Warriors erstmals die Play-offs, wo die Mannschaft in der ersten Runde den Calgary Hitmen unterlag. Wenig später wurde er beim NHL Entry Draft, einer jährlichen Veranstaltung, bei der sich Mannschaften der National Hockey League die Rechte an hoffnungsvollen Nachwuchsspielern sichern können, von den New York Islanders in der zweiten Runde an insgesamt 53. Position ausgewählt.

Nach dem Draft absolvierte der Rechtsschütze noch zwei weitere Spielzeiten in der Juniorenliga WHL. Die Saison 2009/10 war gemessen an den erzielten Scorerpunkten die persönlich erfolgreichste Spielzeit des Verteidigers. In 41 absolvierten Spielen erzielte Hamonic 11 Tore und 33 Torvorlagen für insgesamt 44 Punkte. In dieser Spielzeit wurde er kurz vor Transferschluss im Januar 2010 von den Moose Jaw Warriors im Tausch für den Spieler Dallas Ehrhardt sowie mehrerer Draftrechte zu den Brandon Wheat Kings transferiert.[2] Hamonic absolvierte nach dem Wechsel noch zehn Partien für die Wheat Kings und wurde im Anschluss an die reguläre Saison 2009/10 in das WHL Eastern Conference All-Star-Team berufen.

Die Brandon Wheat Kings qualifizierten sich für die Play-offs und bezwangen dort in den ersten beiden Runden die Swift Current Broncos und die Saskatoon Blades. In der dritten Runde, dem Conference-Finale, unterlag die Mannschaft den Calgary Hitmen in der Best-of-Seven-Serie mit 1:4-Spielen. Trotz der Niederlage nahmen die Brandon Wheat Kings am Memorial Cup 2010 teil, da sie als Gastgeber des Turniers automatisch qualifiziert waren. Die Wheat Kings spielten sich bei diesem Wettbewerb bis ins Finale, wo sie schließlich den Windsor Spitfires unterlagen. Travis Hamonic wurde im Anschluss an das Finale in das All-Star-Team des Turniers gewählt. Vier Tage nach der Finalniederlage unterschrieb der Kanadier einen dreijährigen Einstiegsvertrag bei den New York Islanders.[3]

National Hockey League[Bearbeiten]

Seine Karriere als Profispieler begann Travis Hamonic bei den Bridgeport Sound Tigers, dem Farmteam der Islanders aus der American Hockey League (AHL). Nach 19 Spielen für die Sound Tigers in der AHL, in denen er mit sieben erzielten Scorerpunkten erfolgreichster Verteidiger des Teams war, wurde der Abwehrspieler in den Kader der New York Islanders berufen. Am 24. November 2010 debütierte der Kanadier schließlich für die New York Islanders in der National Hockey League (NHL) bei einer Partie gegen die Columbus Blue Jackets. Der Kanadier verbrachte daraufhin den gesamten Rest der NHL-Saison 2010/11 bei den Islanders. Insgesamt kam er in dieser Spielzeit auf 62 NHL-Einsätze, in denen er 26 Scorerpunkte erzielte.

International[Bearbeiten]

Travis Hamonic vertrat sein Heimatland Kanada erstmals bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008. Zusammen mit der kanadischen Nationalmannschaft gewann er bei diesem Turnier nach einem Finalsieg gegen die russische Auswahl die Goldmedaille. Seinen zweiten Einsatz bei einem internationalen Turnier hatte der Verteidiger bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010, wo sich die Mannschaft nach einer Finalniederlage gegen die US-amerikanische Auswahl die Silbermedaille erspielte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Hamonic im Trikot der Nationalmannschaft (2009)
Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM +/− GP G A Pts PIM +/−
2006/2007 Winnipeg Saints MJHL 32 2 13 15 62
2006/07 Moose Jaw Warriors WHL 22 0 3 3 30 –2
2007/08 Moose Jaw Warriors WHL 61 5 17 22 101 +5 6 0 1 1 6 –4
2008/09 Moose Jaw Warriors WHL 57 13 27 40 126 –31
2009/10 Moose Jaw Warriors WHL 31 10 29 39 48 +6
Brandon Wheat Kings WHL 10 1 4 5 17 +6 15 4 7 11 23 –2
2010 Brandon Wheat Kings MemCup 5 1 2 3 11 –6
2010/11 Bridgeport Sound Tigers AHL 19 2 5 7 45 –6
2010/11 New York Islanders NHL 62 5 21 26 103 +4
2011/12 New York Islanders NHL 73 2 22 24 73 +6
2012/13 Bridgeport Sound Tigers AHL 21 4 6 10 37 –2
2012/13 New York Islanders NHL 48 3 7 10 28 –8 6 0 1 1 23 –4
2013/14 New York Islanders NHL 69 3 15 18 68 +2
WHL gesamt 181 29 80 109 322 –16 21 4 8 12 29 –6
AHL gesamt 40 6 11 17 82 –8
NHL gesamt 252 13 65 78 272 +4 6 0 1 1 23 –4

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts PIM +/–
2008 Kanada U18-WM Gold 7 0 2 2 14 +4
2010 Kanada U20-WM Silber 6 1 2 3 0 +9
Junioren gesamt 13 1 4 5 14 +13

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Travis Hamonic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. whl.com, WHL Alumni Spotlight – Travis Hamonic. Abgerufen am 9. September 2011.
  2. hockeymanitoba.ca, WHL: Travis Hamonic traded to Brandon Wheat Kings. Abgerufen am 9. September 2011.
  3. islanders.nhl.com, Hamonic Signs Entry Level Deal. Abgerufen am 9. September 2011.