Trebenna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

36.86571730.475731Koordinaten: 36° 52′ N, 30° 29′ O

Reliefkarte: Türkei
marker
Trebenna
Magnify-clip.png
Türkei

Trebenna ist eine antike Stadt in der kleinasiatischen Landschaft Lykien, an der Grenze zu Pamphylien, 22 km westsüdwestlich von Antalya (Türkei) beim heutigen Çağlarca.

Trebenna wird bei keinem antiken Schriftsteller erwähnt. Der Name ist nur durch Münzen und Inschriften bekannt. Das Alter der Stadt reicht vermutlich bis in klassische Zeit zurück. Seit hellenistischer Zeit war Trebenna Mitglied des lykischen Bundes, in der späteren Kaiserzeit römische Titular-Kolonie und im 5. Jahrhundert Bischofssitz. In der Spätantike gehörte die Stadt zur Provinz Pamphylien. Münzen sind nur aus der Zeit Gordians III. bekannt.

Die Ruinen der Stadt liegen auf einem kleinen Hügel und sind von einer frühbyzantinischen Wehrmauer umgeben. In der Mauer sind zahlreiche Inschriften und Sarkophage als Spolien verbaut. Im Stadtgebiet finden sich Reste römischer Bäder und einer frühbyzantinischen Basilika. Oberhalb der Stadt liegt eine Akropolis, die in mittelbyzantinischer Zeit als Befestigung ausgebaut wurde, in ihrer Nähe eine mittelbyzantinische Einraumkirche.

Literatur[Bearbeiten]

  • George Ewart BeanTrebenna Turkey. In: Richard Stillwell u. a. (Hrsg.): The Princeton Encyclopedia of Classical Sites. Princeton University Press, Princeton, N.J. 1976, ISBN 0-691-03542-3.
  • Nevzat Çevik, Engin Akyürek, Burhan Varkıvanç (ed.): Trebenna. Tarihi Arkeolojisi ve Doğası. Its History, Archaeology and Natural Environment. Antalya 2005. ISBN 9-7570-7828-X
  • Nevzat Çevik, İsa Kızgut, Süleyman Bulut: 1997-2006 Araştırma Sonuçları Toplantıları Bknz.
  • Nevzat Çevik, Burhan Varkıvanç, Süleyman Bulut, İsa Kızgut: Trebenna: eine fast vergessene stadt am lykisch-pamphylisch-pisidischen grenzgebiet. In: Antike Welt 2004-1, 41-49.
  • Nevzat Çevik, Burhan Varkıvanç: An evaluation of the Roman rural baths of Lycia in the light of two new examples from Trebenna and Typallia. Adalya VII 2004, 223-249.
  • Nevzat Çevik, Burhan İplikçioğlu: Neues zu den Felsostotheken in Trebenna. In: Epigraphica Anatolica 35, 2003, 147-156.
  • Nevzat Çevik: Yuvarlak Kaya Ostothekleri: Trebenna’da Bulunan Yeni Bir Mezar Tipi ve Onun Işığında Benzeri Çukurların Yeniden İrdelenmesi. (Kapsamlı İngilizce Özetle), Adalya II, 1998, 127-150.
  • Hansgerd Hellenkemper, Friedrich Hild: Lykien und Pamphylien. Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien 2004 (Tabula Imperii Byzantini, 8), Teil 2, S. 892–894, ISBN 3-7001-3280-8

Weblinks[Bearbeiten]