Trecento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Trecento ist auch ein Ortsteil der Gemeinde Montespertoli in der italienischen Provinz Florenz.
Ausschnitt aus Giotto di Bondones „Freskenzyklus in der Arenakapelle in Padua“ von 1304 bis 1306 mit Trecento-typischer Raumwirkung

Unter Trecento (ital. dreihundert) verstehen Historiker und Kunsthistoriker die Zeit der Protorenaissance im Italien des 14. Jahrhunderts (ital. mille trecento, verkürzt trecento).

Die Jahrhunderte fanden im italienischen sinngemäß mit Duecento, Trecento, Quattrocento, Cinquecento, Seicento, und in dem Sinne fortfahrend Bezeichnung.

Siehe auch: Trecento-Madrigal

Literatur[Bearbeiten]

  • Norbert Wolf: Trecento und altniederländische Malerei. Reclam, Ditzingen 2002, ISBN 3-15-018172-0