Treib

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt einen Schweizer Ort. Zum deutschen Neurologen siehe Johannes Treib.
Wirtshaus "Haus zur Treib"

Treib ist ein kleiner Ort und eine Haltestelle für Dampfschiffe am Vierwaldstättersee in der Schweiz. Die Treib gehört zur höher gelegenen Gemeinde Seelisberg, mit der sie durch die Treib-Seelisberg-Standseilbahn und einer schmalen Straße verbunden ist.

Um vor dem stürmischen Föhn auf dem südlichsten Becken des Vierwaldstättersees, dem Urnersee, Schutz zu bieten, war an der Treib schon im frühen Mittelalter ein Schutzhafen entstanden. Auch diente die Treib als neutrales Territorium für Verfolgte; sie durften sich dort während drei Tagen aufhalten, ohne verhaftet zu werden.

1482 wurde erstmals das Haus zur Treib erwähnt, in dem die alten fünf Orte der Alten Eidgenossenschaft 72 Tagsatzungen abhielten. Das derzeitige Haus stammt aus dem Jahr 1658 und wurde immer wieder im ursprünglichen Stil erneuert. Die alte Tagsatzungsstube kann noch heute besichtigt werden. Das Haus ist Eigentum der Gemeinde Seelisberg und steht unter Denkmalschutz.

46.9872222222228.5861111111111Koordinaten: 46° 59′ N, 8° 35′ O; CH1903: 687291 / 204655

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Treib – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien