Tremithus (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tremithus (ital.: Tremitonte) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf einen untergegangen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt, die auf Zypern lag, und war der Kirchenprovinz Salamis als Suffragandiözese zugeordnet.

Titularbischöfe von Tremithus
Nr. Name Amt von bis
1 Johann Andreas Seelmann Weihbischof in Speyer (Deutschland) 1. Juni 1772 8. Oktober 1789
2 Nicola Francesco Franchi 1. Juni 1795 16. Juni 1805
3 Francesco Scipio Dondi Orologio 23. September 1805 18. September 1807
4 Ferdinand Hubertus Hamer CICM Apostolischer Vikar von Südwest-Mongolei 21. Juni 1878 15. Juli 1900
5 Julian Cáceres Negrón Weihbischof in Lima (Peru) 19. April 1900 30. März 1904
6 Louis-Gebriel-Xavier Jantzen MEP Apostolischer Vikar von Se-Ciuen (China) 16. Februar 1925 11. April 1946
7 Gerard Marie Franciscus van Velson OP Apostolischer Vikar von Kroonstad (Südafrika) 31. Mai 1950 11. Januar 1951
8 Réginald Duprat OP emeritierter Bischof von Prince-Albert (Kanada) 29. Juni 1952 13. Februar 1954
9 André-Jean-Baptiste Pioger Weihbischof in Sées (Frankreich) 25. Januar 1955 31. März 1961
10 Cândido Rubens Padín OSB Weihbischof in São Sebastião do Rio de Janeiro (Brasilien) 25. Juni 1962 3. Januar 1966

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]