Treue Gefährtinnen Jesu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Treuen Gefährtinnen Jesu (Ordenskürzel: FCJ) sind eine katholische Schwesterngemeinschaft, die nach der Regel des heiligen Ignatius lebt. 1820 durch Marie Madeleine de Bonnault d'Hoüet in Amiens gegründet, sind die Schwestern apostolisch tätig und heute in Irland, Großbritannien, Frankreich, Belgien, Italien, Rumänien, Schweiz, Sierra Leone, Argentinien, USA, Kanada, Bolivien, Australien und auf den Philippinen anzutreffen.

Weblinks[Bearbeiten]