Treviso-Marathon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Treviso-Marathon (italienisch Maratona di Treviso) ist ein Marathon in Treviso, der seit 2004 jährlich im März stattfindet. Er wird von einem Konsortium mehrerer Sportvereine der Region ausgerichtet und gehört zu den teilnehmerstärksten Marathonläufen Italiens.

2009 wurden die italienischen Marathon-Meisterschaften im Rahmen des Treviso-Marathons ausgetragen.[1]

Strecke[Bearbeiten]

Der Punkt-zu-Punkt-Kurs startet in Vittorio Veneto und führt in Richtung Süden über die Gemeinden Colle Umberto, San Vendemiano, Conegliano, Susegana, Nervesa della Battaglia, Spresiano und Villorba zum Ziel in Treviso.

Die Strecke ist nach Richtlinien von AIMS und IAAF vermessen, wegen des starken Gefälles von 96 Höhenmetern zwischen Start und Ziel allerdings nicht bestenlistentauglich.

Statistik[Bearbeiten]

Streckenrekorde[Bearbeiten]

Siegerliste[Bearbeiten]

Datum Männer Zeit (h) Frauen Zeit (h)
02. Mär. 2014 Simon Rugut (UGA) 2:16:32 Laura Giordano -2- 2:46:36
03. Mär. 2013 Said Boudalia (ITA) 2:20:38 Josephine Wangoi (KEN) 2:43:32
04. Mär. 2012 Michael Kasis Chemchir (MAR) 2:15:06 Elena Cirlan (ROU) 2:39:20
27. Mär. 2011 Ahmed Nasef (MAR) 2:13:57 Martina Celi (ITA) 2:36:14
14. Mär. 2010 Ottaviano Andriani (ITA) 2:12:49 Amelework Fekadu (ETH) 2:33:09
29. Mär. 2009 Migidio Bourifa (ITA) 2:14:14 Laura Giordano (ITA) 2:35:36
30. Mär. 2008 Denis Curzi -2- 2:13:27 Helena Javornik (SLO) 2:28:36
25. Mär. 2007 Benjamin Pseret (KEN) 2:10:18 Shitaye Gemechu (ETH) 2:28:03
12. Mär. 2006 Rachid Kisri (MAR) 2:10:34 Deborah Toniolo (ITA) 2:28:31
06. Mär. 2005 Denis Curzi (ITA) 2:11:37 Alemu Zinash (ETH) 2:40:53
14. Mär. 2004 Fabio Rinaldi (ITA) 2:11:48 Hafida Izem (MAR) 2:37:58

Entwicklung der Finisherzahlen[Bearbeiten]

Jahr Gesamt davon
Frauen
2014 1836 261
2013 2550 357
2012 2050 234
2011 2202 289
2010 2224 281
2009 2857 341
2008 4627 560
2007 3678 410
2006 3381 398
2005 2694 284
2004 2661 305

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Bourifa and Giordano take Treviso Marathon wins. 30. März 2009