Trevor Peters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trevor Peters (* 1943 in Neuseeland) ist ein deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Trevor Peters wuchs in Neuseeland auf, studierte Philosophie und arbeitete als Dozent an der Victoria Universität in Wellington. 1967 zog er nach London und arbeitete als Regisseur und Redakteur im Bildungs- und Dokumentarfilmbereich des britischen Fernsehsenders BBC. 1973 zog Trevor Peters nach Hamburg wo er als Filmemacher und Dozent lebt und für das deutsche Fernsehen arbeitet. Er unterrichtete unter anderem an der Bauhaus-Universität Weimar und leitete das FilmKunstFest in Schwerin. In seinen Dokumentarfilmen widmete sich Trevor Peters vorwiegend den Themen Ostdeutschlands. Er selbst nennt seinen filmischen Stil Erzählungen aus dem Leben [1]

2006 erlebte Trevor Peters eine Aufführung des autobiographischen Tanztheaterstücks Zeit - tanzen seit 1927 von Heike Hennig & Co in der Oper Leipzig. In dem Tanztheater erzählen und tanzen die ehemaligen Mitglieder des Leipziger Ballett Ursula Cain, Christa Franze, Siegfried Prölß und Horst Dittmann ihre Lebensgeschichte. Trevor Peters war von dem Tanztheater der Generationen der Leipziger Regisseurin und Choreografin Heike Hennig so begeistert, dass er gleich mit der Vorbereitung zu seinem Film begann und die letzte Aufführung der Spielzeit 2006 aufzeichnen ließ. Nachdem die Finanzierung gesichert war, konnte 2007 die Filmproduktion im Auftrag von ZDF und ARTE abgeschlossen werden. Zur Uraufführung des Tanzfilms unter dem Titel Tanz mit der Zeit im größten Leipziger Kino feierte der Film einen überwältigenden Publikumserfolg, sodass im Anschluss der Kinoaufführung während der 50. DOK Leipzig ein Kinoverleiher die Kino- und DVD-Auswertung verkündete.

2008 wurde der Kinostart in der Oper Leipzig mit Berichten bis in die Tagesthemen[2] begleitet. Unter dem gleichnamigen Titel erschien 2008 das Buch von der Autorin Marion Appelt mit Vorwort von Renate Schmidt und zahlreichen Tanzfotos von Siegfried Prölß und Friedrich U. Minkus.[3]

Als Kinofilm lief Tanz mit der Zeit auf internationalen Festivals, so mit Unterstützung des Ballet British Columbia zur Nordamerika Premiere als Dancing with Time 2008 in Vancouver.[4]. Am 12. Dezember 2009 erfolgte die Erstausstrahlung des Films im europäischen Fernsehen auch unter dem französischen Titel Danse avec le temps.[5]

Der Dokumentarfilm Tanz mit der Zeit ist Trevor Peters erfolgreichster Film.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2007 Tanz mit der Zeit
  • 2005 Der Zeit ein Gesicht geben
  • 2001 Nah an Polen, doch weit weg
  • 1998 Nach der Eiszeit
  • 1995 Der Rosinenberg
  • 1990-1992 Das Capitol, irgendwann ist Schluß
  • 1984 Der Gefangene
  • 1984 Drehen, nicht Wenden
  • 1983 Keine Übung
  • 1980 Der zweite Abschied 1. Einladung aus Deutschland 2. Zu Gast in der Heimatstadt ( Als Einteiler 1981 )
  • 1978 / 1987 / 1998 Altenwerder ( Langzeitbeobachtung )

Literatur / DVD[Bearbeiten]

  • Marion Appelt: Tanz mit der Zeit. Leipzig, Plöttner Verlag 2008, ISBN 978-3-938442-45-6
  • Trevor Peters: Tanz mit der Zeit, Berlin, Good Movies/Ventura, Indigo, DVD 926328

Quellen[Bearbeiten]

  1. Trevor Peters im Goethe-Institut Norwegen
  2. Tanz mit der Zeit in den Tagesthemen
  3. Tanz mit der Zeit bei Heike Hennig & Co
  4. Dancing with Time North American Premiere on VIFF
  5. ARTE.TV

Weblinks[Bearbeiten]