Tribalistas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tribalistas, auch bekannt als Os Tribalistas, ist eine brasilianische Band der Stilrichtung Música Popular Brasileira. Mitglieder sind die brasilianischen Musiker Arnaldo Antunes, Carlinhos Brown und Marisa Monte.

Geschichte[Bearbeiten]

Die drei Musiker hatten schon seit Mitte der 1990er Jahre mehrfach zusammengearbeitet. Im März 2001 trafen sie sich mit anderen Musikern, um ein Album von Arnaldo Antunes einzuspielen. Am Rande der Aufnahmen entstand die Idee der Einspielung eines gemeinsamen Albums der drei Musiker. Im April 2002 trafen sie sich zur Aufnahme dieses Albums im Haus von Marisa Monte, die das Album auch produzierte. In nur drei Wochen entstanden dreizehn Songs. Die Single-Auskopplung Ja sei namorar (übersetzt: Ich weiß, wie man liebt) wurde 2003 in Brasilien ein Nr.-1-Hit und war auch in einer Reihe von anderen Ländern ein großer Erfolg. Während der Aufnahmen zur CD entstand auch eine DVD. Kamerafrau war Dorinha, die Enkelin des brasilianischen Komponisten Tom Jobim. 2003 gewann das Album den Latin Grammy Award als bestes brasilianisches zeitgenössisches Pop-Album. Außerdem gewann es den Triple Platinum Award in Brasilien sowie Platin in Italien und Portugal.

Bedeutung des Namens[Bearbeiten]

Tribalistas bedeutet übersetzt etwa „Stammeszugehörige“. Marisa Monte meinte dazu: „Die Dekadenz des Individualismus können wir ja heute nicht nur in der Musik, sondern auch in vielen anderen Bereichen spüren. Ich aber glaube, dass im Leben einige der interessantesten Dinge das Ergebnis einer kollektiven Arbeit sind.“ Und Arnaldo Antunes ergänzte: „Ich denke, dass das Album eine Bestätigung dieses Stammesgedankens ist - zusammen zu arbeiten und sich mehr und mehr am täglichen Zusammensein zu erfreuen.“[1]

Diskographie[Bearbeiten]

  • 2003: Tribalistas (CD)
  • 2003: Tribalistas (DVD)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. virginmusic.de