Tricarico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tricarico (Begriffsklärung) aufgeführt.
Tricarico
Kein Wappen vorhanden.
Tricarico (Italien)
Tricarico
Staat: Italien
Region: Basilikata
Provinz: Matera (MT)
Koordinaten: 40° 37′ N, 16° 9′ O40.62027777777816.145277777778698Koordinaten: 40° 37′ 13″ N, 16° 8′ 43″ O
Höhe: 698 m s.l.m.
Fläche: 176 km²
Einwohner: 5.549 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 32 Einw./km²
Postleitzahl: 75019
Vorwahl: 0835
ISTAT-Nummer: 077028
Volksbezeichnung: Tricaricési
Schutzpatron: San Potito Martire

Tricarico ist eine Gemeinde in der Provinz Matera in der italienischen Region Basilikata.

Cathedral of Tricàrico

In Tricarico leben 5549 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2013). Der Ort liegt 53 Kilometer westlich von Matera.

Die Nachbargemeinden sind Albano di Lucania (PZ), Brindisi di Montagna (PZ), Calciano, Campomaggiore (PZ), Grassano, Grottole, Irsina, San Chirico Nuovo (PZ), Tolve (PZ) und Vaglio Basilicata (PZ).

Der Ort wurde in der Antike gegründet. Er ist einer der ältesten Orte in der Region.

In Tricarico war die Heimatstadt des Dichters Rocco Scotellaro.

Mit der südhessischen Gemeinde Bickenbach unterhält Tricarico eine Städtepartnerschaft.

Literatur[Bearbeiten]

  • Azienda di promozione turistica – Basilicata, Matera e Provincia
Tricàrico

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tricarico – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.